Zeit für mich am Elbdeich
Ayurveda inmitten der Natur

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Auf insgesamt 343.000 Hektar, entlang von 400 Flusskilometern in fünf Bundesländern, erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat. Die brandenburgische Teilregion reicht über 70 Elbkilometer und ist rund 53.000 Hektar groß. Hier kann man in der Prignitz mal einfach „die Seele baumeln lassen“, Radfahren und Wandern. Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen des „Alter Hof am Elbdeich“ bei Lenzen (Elbe) im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe eröffnet das inhabergeführte Hotel und Restaurant jetzt seinen neuen Wohlfühlbereich „Tempus Me“. Ab sofort sind hier nun auch Ayurveda-Massagen und Naturkosmetik-Anwendungen buchbar, eine Bio-Sauna sorgt zusätzlich für Entspannung. „Im Mittelpunkt der Behandlung steht bei uns immer der einzelne Gast und dessen persönliches Wohlbefinden“, erklärt Dirk Wolters, Hotelier und ausgebildeter Masseur mit Schwerpunkt Ayurveda.

Vom „Alten Hof am Elbdeich“ aus kann man bequem starten zu einer Wanderung auf der „Lenzerwische Tour“ oder beispielsweise zum „Zweiseitenweg rund ums Rambower Moor“ bei Lenzen. Und auch für Radfahrer bietet die Elbe immer wieder spektakuläre Ausblicke beim Knotenpunktradeln.

reiseland-brandenburg.de