1

Von Bescherkind und Weihnachtsmann
Adventszeit in Brandenburg

Zum Weihnachtsmarkt spazieren, das kennen viele. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es aber, auf dem Wasser zu einem Weihnachtsmarkt zu fahren. So zum Beispiel in Spreewald auf einem Spreewaldkahn. Auf ihm sind dann traditionell die „Lutken“, fröhliche Wichtel, mit an Bord. Sie erzählen Geschichten über sich und ihre Freunde und aus der Spreewälder Sagenwelt. Eingemummelt in Decken und mit einem Glühwein bietet diese winterliche Kahnfahrt einen ganz besonderen Zauber.

Der Spreewälder Weihnachtsmann, der Rumpodich, ist unterdessen schon mit dem Bescherkind im (Weihnachts-) Freilandmuseum in Lehde eingetroffen. Hier lässt sich erahnen, wie „Weihnachten früher war“, vor mehr als 150 Jahren. Alle Vorbereitungen die einst im Spreewald für das Weihnachtsfest getroffen wurden kann man hier erleben, von der Spreewälder Spintestube über Backen und Basteln bis zum Schmücken des originalen Drehbaumes.

Termine: 26./27.11 sowie 3./4.12.2022 (jeweils 10.30 - 18 Uhr), das Kombiticket „Kahn und Museum“ umfasst die Kahn-Hin- und -Rückfahrt zum Freilandmuseum Lehde und den Eintritt zur Spreewaldweihnacht. Tickets: spreewaldweihnacht.de


Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort,Foto: Deutsche Post / Jens Schlüter

 

Etwas ganz besonderes ist es sicher auch, Post vom Weihnachtsmann und seinen fleissigen Engeln zu bekommen. Im Weihnachtspostamt in Himmelpfort, das nicht am Polarkreis sondern vielmehr im Ruppiner Seenland in Brandenburg liegt, werden jedes Jahr mehr als 300.000 Briefe aus 65 Ländern von Kindern an den Weihnachtsmann beantwortet. Dazu gibt es auch einen eigenen Stempel auf jedem Brief.

Der Weihnachtsmann und seine 20 Helferinnen antworten übrigens neben Deutsch auch in Englisch sowie in Blindenschrift. Und besuchen kann man ihn natürlich auch: Der Weihnachtsmann wird sich an den Wochenenden bis Heiligabend jeweils von Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr in der Weihnachtspostfiliale (Weihnachtsmannhaus, Klosterstr. 23) aufhalten. Da der Raum nicht genügend Platz für ausreichenden Abstand bietet, wird er die Wunsch­zettel vorrangig am Fenster entgegen nehmen oder hierfür auch zu den Kindern heraus kommen. Vom Podest vor dem Weihnachtshaus aus können kleine und große Besucher jederzeit einen Blick in das Innere der weihnachtlich geschmückten Weihnachtspostfiliale werfen.

 

Anschrift:
An den Weihnachtsmann,
Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort
deutschepost.de/himmelpfort

Weitere Infos: reiseland-brandenburg.de/weihnachtsmaerkte