1

Vielseitige Radtour im Barnimer Dreieck
Wald, Wasser und Industriekultur

In diesem Herbst geht es nicht ins „Bermuda …“, sondern ins „Barnimer Dreieck“! Denn das Barnimer Dreieck hat, wie der Name erahnen lässt, den Verlauf eines Dreiecks und vereint dabei die drei überregionalen Radwege: „Tour Brandenburg“, „Oder-Havel-Radweg“ und „Radfernweg Berlin-Usedom“. Viele Attraktionen liegen an der Strecke oder sind durch kurze Abstecher zu erreichen.

Start und Ziel dieser Tour ist Eberswalde. Entlang des Finowkanals geht es westwärts, bis man die Grafenbrücker Schleuse erreicht, die eine der zwölf historischen handbetriebenen Schleusen des Finowkanals ist. Weiter geht es Richtung Norden, in Rosenbeck überquert man den Werbellinkanal. Kurz darauf erreicht man Eichhorst von wo es entlang des Kanals bis zur Askanierbrücke geht. Ab hier folgt man dem Westufer des Werbellinsees bis nach Joachims-thal. Am Werbellinsee gibt es diverse Badestellen, die bei warmen Temperaturen zu einer Pause einladen. Ebenso am Grimnitzsee.

Die Tour führt nun weiter auf der „Tour Brandenburg“. Vom Natur­beobachtungspunkt in Althüttendorf (Richtung Neugrimnitz) mit Rastplatz kann man einen herrlichen Blick über den Grimnitzsee mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt genießen. Über Senftenhütte geht es weiter nach Chorin. Im Kloster Chorin findet man nicht nur beeindruckende Architektur und Geschichte, sondern auch zu jeder Jahreszeit einen Ort der Ruhe und Entspannung. Nachdem man neue Energie für die nächste Etappe getankt hat, geht es weiter Richtung Stecherschleuse.

Wer noch genug Kraft hat, sollte sich aber einen Abstecher zu den Schiffshebewerken nach Niederfinow nicht entgehen lassen. Ab Stecherschleuse geht es entlang des 400 Jahre alten Kanals vorbei an weiteren historischen Schleusenanlagen nach Eberswalde.

Die Barnim Dreieck-Tour ist nur eine von zahlreichen tollen Möglichkeiten für Radausflüge in Brandenburg. Die „12 schönsten Fahrradtouren im Herbst“ kann man online entdecken auf der Internetseite der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (s. u.).

Wer sich lieber individuell eine Tour ausdenken möchte, ist beim Knotenpunktradeln im Barnim genau richtig. Dabei werden einfach alle Knotenpunkte auf der gewählten Strecke notiert und so die entsprechenden Nummern angefahren.

 

reiseland-brandenburg.de/unplugged
barnimer-land.de