Am 10. September lädt die S-Bahn Berlin im Werk Schöneweide zu einem Programm für die ganze Familie. Im Fokus steht das Projekt Langlebigkeit – Interessierten wird ein exklusiver Blick hinter die Kulissen geboten. Außerdem sind besondere Erlebnisse garantiert. So haben Besu­cher:innen unter anderem die Möglichkeit, im Fahr­simulator unter fast realistischen Bedingungen eine S-Bahn zu steuern.

Wer dort keinen Platz mehr ergattern kann, für den gibt es an diesem Tag aber noch sehr viel mehr zu entdecken. So können sich die kleinen Besucher:innen darauf freuen, Lokführer:in in einer Rangierlok zu sein – natürlich unter Anleitung.

Und wer wissen möchte, welche Berufe die S-Bahn Berlin so in ihrem Portfolio hat und welche Schwer­punkte zu den Aufgaben der Mit­arbeitenden gehören, ist beim Tag der offenen Tore ebenfalls richtig. Mechaniker:in, Handwerker:in, Lackierer:in – sie alle sind gefragt, auch ein Quereinstieg ist möglich.

 

Tag der offenen Tore

10. September, 10–18 Uhr
Werk Schöneweide, Adlergestell 143, 12439 Berlin
Die Anreise mit der S-Bahn wird dringend empfohlen, da es keine Parkmöglichkeiten gibt.
S-Bf Johannisthal

Einlassbestimmungen: Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Glas­flaschen und spitzen Gegenstände mitgebracht werden, pro Person ist eine Tasche oder ein Rucksack bis maximal DIN A4 Größe an der größten Seite (21,0 x 29,7 cm) erlaubt. Einige Bereiche sind nur mit FFP2-Maske zugänglich.

 

image_printdrucken