1

VBB – schon gewusst?
Wie kommen längere Züge auf die Schiene?

Der VBB arbeitet stets an einer Verbesserung des Angebots, um das Fahren im Zug so angenehm und einfach wie möglich zu machen. Doch wie kommen längere Züge tatsächlich auf die Schiene? Und warum ­dauert das oftmals länger, als es sich alle wünschen? Das Verfahren beinhaltet vier komplexe Schritte: die Angebots­planung, die Erarbeitung und Abstimmung der Vergabeunterlagen, die Durchführung des Vergabe­verfahrens und zuletzt der Zuschlag und die Betriebsaufnahme.

 

Warum dauert das so lange?

Der Bau der Züge und Werkstätten, die Rekrutierung und Schulung von Personal nimmt den größten Zeitanteil in Anspruch. Die Laufzeit von Verkehrsverträgen beträgt rund zehn bis 15 Jahre, denn Züge haben eine Lebenszeit von mindestens 30 Jahren. An einem gesamtheitlichen Ausbau des SPNV im Verbundgebiet arbeitet der VBB in seinem Infrastrukturprojekt i2030. Der Name des Großprojektes richtet sich nicht umsonst an einem Zeitpunkt in ferner Zukunft aus: Gute Infrastrukturplanung will Weile haben.

 

Mehr News vom #VBB:
Website: vbb.de
Twitter: @VBB_BerlinBB
Instagram: @verkehrsverbund_bb
Facebook: @vbbapp
LinkedIn/Xing: VBB
Digitales Magazin: impuls.vbb.de