Der Buchenwald Grumsin in der Uckermark ist seit 2011 Teil des Weltnaturerbes „Alte Buchenwälder Deutschlands“. Das Gebiet beeindruckt durch seine bis zu 300 Jahre alten Buchen, tiefe Senken, Höhenzüge sowie Moore und Waldseen. Seit Anfang August locken hier zwei neue Angebote: So kann man auf dem rund 17 Kilometer langen Grumsiner Genusswanderweg laufen, der teilweise durch das UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet führt.

Die wahren Namenspaten sind jedoch die kulinarischen Höhepunkte an der Wegstrecke. Dazu zählen Cafés, Restaurants und Hofläden, die regionale und Bio-Produkte anbieten. Die facettenreiche Route lässt sich am besten in Kombination mit dem Welterbe-Bus der Linie 496 erkunden. So kann man sich – ohne den Führerschein zu riskieren – ein Schlückchen in der Grumsiner Brennerei gönnen, die seit 2015 hochwertige Uckermärker Brände und Destillate wie Gin, Korn, Obstler und Liköre herstellt.

Oder wie wäre es mit einem Besuch im Atelier Louisenhof, das in der malerischen Landschaft der Uckermark am Rande von Altkünkendorf inmitten von Feld, Wald und Seen liegt. Wanderinnen und Wanderer sowie Kunstinteressierte können hier bei Kaffee und Kuchen eine Pause einlegen und nebenbei Kunst erwerben.

WirbewegenSie.de
angermuende-tourismus.de
reiseland-brandenburg.de

 

image_printdrucken