Um die vereinbarten Klimaziele bis 2030 zu erreichen, ist ein Wandel im Verkehrssektor dringend notwendig. Strukturelles Um- und Neudenken ist gefragt. „Dinge vom Ende her zu denken, ist auch in der Politik kein schlechter Ansatz“, sagt Volker Wissing. Aber welchen „Endzustand“ der künftigen Mobilität hat der Bundesverkehrsminister im Blick? Futurium-Direktor Stefan Brandt spricht mit dem FDP-Politiker über dessen Vision für die Mobilitätswende. Unter anderem will er von Volker Wissing unter anderem wissen, wie Mobilität einerseits nachhaltig werden und andererseits für alle mög­lich und erschwinglich bleiben kann.

 

Futurium
Alexanderufer 2, 10227 Berlin
Berlin Hbf 
14. September, 18.30 - 20 Uhr, Eintritt frei Anmeldung unter futurium.de
Livestream: youtube.de/futurium (und nach der Veranstaltung als Mitschnitt)

 

image_printdrucken