Sechs Millionen Menschen nutzen die Nahverkehrs- und Regionalzüge auf Deutschlands Bahnstrecken täglich. An einem normalen Werktag in Berlin fahren bis zu 1,5 Millionen Menschen mit der S-Bahn. Um die tägliche Fahrt für alle Reisenden so komfortabel wie möglich zu gestalten und weitere Fahrgäste dazu zu gewinnen, setzen DB Regio – der für den Regionalverkehr verantwortliche Teil der Deutschen Bahn – und dazugehörig die S-Bahn Berlin jetzt auf kreative Kooperationen mit Startups.

Ein derzeit von der DB mindbox ausgelobter Wettbewerb sucht bis zum 16. August geeignete Startup-Unternehmen, die in einem dreimonatigen Programm dazu beitragen wollen, den Zugverkehr von morgen zu gestalten. Die DB mindbox ist eine unter drei S-Bahnbögen am Bahnhof Jannowitz angesiedelte Innovationsplattform, die auf über 700 Quadratmetern reichlich Raum bietet für neuartiges Denken und kreatives Handeln rund um die Themen Mobilität, Logistik und Schienenin­frastruktur. Dort werden die Gewinner-Startups auch ihre kostenlosen Co-Working-Spaces beziehen können.

Darüber hinaus winken neben einer Anschubfinanzierung in Höhe von 25.000 Euro und individuellem Coaching, der Zugang zu den Geschäftsfeldern und fachlichen Experten der DB sowie im optimalen Fall eine Fortführung der Zusammenarbeit.

 

Auswahlverfahren und Programm
Deadline für die Bewerbung16. August 2020
Bekanntgabe der 10 Finalisten14. September 2020
Auswahlevent, Live-Pitch vor Jury/Publikum22. September 2020
Beginn des Programms für 3 - 5 Gewinner-Startups19. Oktober 2020
Ende des Programms10. Februar 2021

 

Bewerben können sich Startups unter dbmindbox.com/de/dbstartupxpress/batches/regional-traffic-2020

 

image_printdrucken