39 Weichen, 8.700 Kilometer Streckengleise, 6.300 Meter Bahnhofsgleise und neue Schienen auf weiteren 6.900 Metern: Seit dem 5. Oktober sind die Bauarbeiten auf der Anhalter Bahn in vollem Gange. Im Regionalverkehr wurde ein gemeinsames Ersatzkonzept für die Linien RE3 und RE4 erarbeitet. Dazu gehört u. a. die Umfahrungsmöglichkeit mit der Linie RB33 zwischen Berlin-Wannsee und Jüterbog. Diese verkehrt im täglich durchgängigen Stundentakt (auch am Wochenende) sowie mit zusätzlichen Fahrten in den Abendstunden.

Hinweis: Noch bis zum 31. Oktober fällt die RB33 zwischen Berlin-Wannsee und Michendorf aus und wird durch Busse ersetzt. Bis zum 17. Oktober entfällt außerdem der Halt in Wilhelmshorst.

 

In den nächsten Wochen ergeben sich folgende Änderungen am Ersatzkonzept:

  • ab 21.10.2020: Zwischen Lutherstadt Wittenberg Hbf und Niedergörsdorf wird der Zugbetrieb teilweise wieder aufgenommen. In Niedergörsdorf besteht Anschluss mit der Ersatzlinie A aus/in Richtung Jüterbog/Ludwigsfelde. Es fahren weiterhin einzelne Expressbusse zwischen Jüterbog und Lutherstadt Wittenberg Hbf
  • ab 27.10.2020: Es ändern sich die Fahrzeiten des RE4 von Berlin nach Ludwigsfelde. Der RE4 hat in Ludwigsfelde Anschluss an die Ersatz-
    linie B. Dadurch fährt auch die Linie B von Ludwigsfelde nach Jüterbog mit geänderten Abfahrtszeiten.

Weitere Infos zu den Bauarbeiten sind in der punkt3-Ausgabe 18/2020 zu finden. Die geänderten Fahrpläne für Züge und Busse werden in der Reiseauskunft der Deutschen Bahn (bahn.de, App DB Navigator) und des VBB (vbb.de, VBB-App „Bus&Bahn“) ständig aktualisiert. Eine ausführliche Broschüre und die Fahrplan­tabellen für den Ersatzverkehr stehen unter deutschebahn.com/bauinfos, bahn.de/brandenburg sowie auf der Internetseite der ODEG (odeg.de) bereit.

 

 

image_printdrucken