„Eine Finanzspritze können wir immer gut gebrauchen“, freute sich Jens Klischies, Geschäftsführer der Parkeisenbahn Wuhlheide, über den Spendenscheck, den ihm S-Bahn-Chef Peter Buchner, der Berliner ­Abgeordnete Sven Heinemann sowie Senator Andreas Geisel gemeinsam überreichten. „Aktuell steigen zum Beispiel die Preise für Steinkohle stark, mit der wir unsere Dampfloks heizen.“ Zudem seien die Straßenreinigungs­gebühren sehr hoch, die die Park­eisenbahn zahlen müsse. Geld, das in der Kinder- und Jugendarbeit fehle.

 

Kinder übernehmen die Regie

Mit dem Spendenscheck werden T-Shirts und Jacken für 80 junge Lokfans gekauft. Je nach Alter werden sie bei der kleinen Schmalspurbahn zu Schaffner:innen, Ticket­verkäufer:in­nen, Schran­ken­­wär­ter:in­nen oder zur Aufsicht ausgebildet. Klischies: „Gerade Kids aus sozial benachteiligten Familien blühen bei uns oft auf.

Hier sind sie Teil des Teams und wachsen spielerisch an ihren Aufgaben.“ Manche entscheiden sich später sogar für die „große Bahn“: Bereits über 2.000 Nach­wuchs-Eisen­bah­ner:in­nen hat die Parkeisenbahn seit ihrer Gründung 1956 hervorgebracht.

„Soll die Mobilitätswende gelingen, sind Projekte wie diese sehr wichtig, um junge Menschen für die Eisenbahn als Arbeitgeberin zu begeistern“, sagte Heinemann. Die Spende für die Park­eisenbahn stammt aus dem Erlös des beliebten Eisenbahnkalenders, der jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Abgeordneten, der S-Bahn Berlin und dem Eisenbahn-Fotografen Burkhard Wollny entsteht. „Auch 2023 wird es wieder eine neue Ausgabe für den guten Zweck geben“, verrät Heinemann.

 

Nachwuchs gesucht! Das kleine Einmaleins der Eisenbahn

Nach den Oktoberferien startet die nächste Ausbildungsrunde für Kinder, welche die 4. Schulklasse abgeschlossen haben.  Die theoretische Ausbildung findet in der fahrbetriebsfreien Zeit im Winter statt, in den Sommermonaten dürfen dann alle ihr erworbenes Wissen praktisch anwenden. Anmeldungen für die Grundausbildung werden bis zum 21. Oktober telefonisch unter Tel. (030) 53 89 26 60 oder über parkeisenbahn.de entgegengenommen.

 

image_printdrucken