Die Deutsche Bahn hat am 13. April in Blankenfelde-Mahlow mit dem Bau der neuen Flughafenkurve zum BER begonnen. Die auch „Mahlower Kurve“ genannte Strecke ist eine zweigleisige Verbindung vom Berliner Außenring auf die Dresdner Bahn (Strecke Berlin Südkreuz – Blankenfelde).

Gemeinsam mit dem Bund und den Ländern Berlin und Brandenburg wurde nun der erste Spatenstich für die 960 Meter lange neue Strecke gesetzt. Die Flughafenkurve verkürzt den bisherigen Weg enorm und ermöglicht so ab 2025 den Shuttle-Verkehr im 15‑Minutentakt zwischen dem Berliner Hauptbahnhof und dem Flughafen BER. Die Fahrzeit beträgt dann nur noch 20 Minuten – acht Minuten weniger als heute. Insgesamt investieren Bund und Länder rund 62 Millionen Euro in den Ausbau.

Für das stadtauswärts führende Gleis der Verbindungskurve wird die Errichtung eines Kreuzungsbauwerks erforderlich. Neben dem Neubau von Gleisen, Oberleitung und Signalanlagen werden entlang der Kurve auf der anwohnerzugewandten Seite auf voller Länge Schallschutzwände mit einer Höhe von bis zu fünf Metern errichtet. Zur Herstellung der unterführten Strecke im Bereich des Kreuzungsbauwerks muss ein sogenannter Trog hergestellt werden. Dazu ist es erforderlich, Spundwände zur Baugrubensicherung einzubringen, sodass nach Fertigstellung des sogenannten Spundwandkastens mit dem Aushub der Baugrube begonnen werden kann.

 

Mehr Informationen auch im Bauinfoportal: https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn

 

image_printdrucken