Wer bis Weihnachten einen Ausflug zum Dresdner Striezelmarkt plant, kann auch in diesem Jahr wieder umweltfreundlich und stressfrei mit den Regionalzügen der Deutschen Bahn anreisen. Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt hat am 27. November bereits zum 585. Mal auf dem Altmarkt geöffnet. An allen Adventswochenenden fahren zusätzliche Direktzüge mit Doppelstockwagen zwischen Berlin und Dresden. Die Bahnen von DB Regio starten jeweils Sonnabend und Sonntag um kurz nach 8 Uhr am Zoologischen Garten in Berlin und fahren über die Stadtbahn direkt zum Dresdner Hauptbahnhof. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg zum Striezelmarkt. Um kurz vor 18 Uhr am Abend geht die Fahrt dann wieder bequem zurück nach Berlin. Unterwegs halten die Sonderzüge außerdem in Doberlug- Kirchhain und Elsterwerda.

 

Die genauen Abfahrtszeiten sind in der Online-Fahrplanauskunft unter vbb.de sowie mobil in der VBB-App abrufbar. In den zusätzlichen Zügen gelten die regulären Nahverkehrstickets des VBB-Tarifs (Berlin – Elsterwerda) und des VVO-Tarifs (Elsterwerda – Dresden Hbf) sowie die Ländertickets und das Quer-durchs-Land-Ticket.

image_printdrucken