Mit der Familie in die Ferne schweifen ist schön – aber nicht immer nötig. Zum Glück gibt es ja Brandenburg, das sich rund um die Hauptstadt Berlin schmiegt! Wie erlebnisreich das Land ist, haben einige Familien auf ihren Entdeckungstouren schon mal ausprobiert. Und das Beste ist: Viele Ziele sind bequem per Bus und Bahn erreichbar und mit dem 9-Euro-Ticket wird der Ausflug aufs Land für Familien besonders preiswert.

 

Wasser-Action mit Wakeboard auf dem Ruhlesee

Wie wäre es mal mit einem Trip zu Brandenburgs längstem Wasserski- und Wakeboardlift am Ruhlesee im Barnimer Land? Beim Wakeboarden oder Wasserski geht es mit bis zu 30 Stundenkilometern übers Wasser, was für Nervenkitzel und Abkühlung zugleich sorgt. Mehr Funsport-Angebote unter reiseland-brandenburg.de


Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

 

Willkommen an Board

Rund 570 Kilometer umfasst Europas einzigartiges Wasserrevier zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Auf der gemeinsamen Website deutschlands-seenland.de werden zahlreiche Ausflüge und mehrtägige Touren mit dem Kanu und Floß sowie ausgewählte Empfehlungen für den Urlaub auf dem Hausboot vorgestellt. Und jetzt ganz neu auch mit Tipps für die Hauptstadt Berlin. Charterschiffe und Hausboote können auf dem Portal sogar direkt gebucht werden. Und das Beste ist: Hier gibt es noch buchbare Hausboote für den kurzfristig geplanten Urlaub im Spätsommer oder Herbst. Weitere Informationen unter deutschlands-seenland.de


Foto: TMB-Fotoarchiv / Yorck Maecke

 

Freizeitkarte für Familien

Noch mehr Ausflugstipps für eine erlebnisreiche Familienfreizeit in Brandenburg vereint die eigens für Familien aufgelegte Freizeitkarte. Sie gibt zahlreiche Ausflugstipps für gemeinsame Erlebnisse in Brandenburg mit Abenteuern, Wasserspaß und viel Natur. Ob für die Planung oder als praktischer Begleiter für unterwegs: Die Familienzeitkarte kann bestellt oder direkt heruntergeladen werden unter reiseland-brandenburg.de


Screenshot: TMB

 

Vom Erlebnisfischen bis zum Stunt-Workshop

Endlich schulfrei für die nächsten sechs Wochen. Für alle, die in Brandenburg die schönsten Tage des Jahres verbringen werden und noch nicht wissen, wohin es gehen soll, haben wir ein paar Tipps für die Sommerferien zusammengestellt. Und an heißen Tagen heißt es: Pack die Badehose ein und ab ins kühle Nass in einen der rund 3.000 Seen in Brandenburg.

 

Erlebnisfischen auf dem Gülper See

Wolfgang Schröder fischt frische Fische – und das bereits in vierter Generation. Seine Technik des Zugnetzfangens zeigt er gerne auch seinen Gästen auf dem Gülper See im Havelland. Alle Termine und Anmeldung unter fischerei-schroeder.eu

 

Eintauchen in Brandenburgs Naturlandschaften

Der Sommer lädt zum Draußensein ein. Überall blüht, zwitschert, quakt und summt es. Mit fachkundigen Rangerinnen und Ranger gelangt man stets zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Es geht zu Fuß, auf dem Rad oder im Boot in die artenreichsten Schutzgebiete Brandenburgs. Weitere Informationen unter natur-brandenburg.de

 

Stuntworkshop im Filmpark

Im Filmpark Babelsberg in Potsdam können Kids von den Profis lernen wie man richtig fliegt, springt, fällt und sich filmreif prügelt. Ob bei Strecksprüngen, Purzel­bäumen oder Körperdrehern, hier zeigt sich, wer das Zeug zum Stuntman hat. Infos und Termine unter filmpark-babelsberg.de

 

Abkühlen in Brandenburg

Ob Strandbad oder Naturbadestelle – Seen zum Abkühlen sind besonders an heißen Sommertagen gefragt. Unser Tipp ist, auch mal einen weniger bekannten See zum Baden aufsuchen. Da wäre beispielsweise der Schwärzesee im Barnimer Land, südlich von Eberswalde. Die Naturbadestelle, die mitten im Wald liegt, ist ausschließlich zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Unweit von Tiefensee im Seenland Oder-Spree ist der langgestreckte Gamensee zu finden. Auch hier muss man ein paar Meter zu Fuß zurücklegen, bevor man sich im Wasser erfrischen kann. Das Strandbad am Wolletzsee (Foto) in der Uckermark ist sogar an eine eigene Buslinie angeschlossen – den Strandbadbus, der am Bahnhof Angermünde startet. Sich an heißen Tagen abkühlen kann man auch unter hohen und dichten Baumkronen im Buchenwald Grumsin. Dorthin gibt es ebenso eine Busverbindung: den Welterbebus. Noch mehr Badetipps unter reiseland-brandenburg.de/baden


Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

 

Mit der Bahn über Nebenstrecken ans Ausflugsziel

Das 9-Euro-Ticket gibt es nun seit mehr als einem Monat. Die Erfahrungen der ersten Wochen haben gezeigt, dass es gerade auf den Hauptstrecken besonders voll werden kann. Deshalb sollten Ausflügler in den Sommer­ferien stattdessen mal die weniger frequentierten Regionalbahn-Linien in den Fokus nehmen (siehe Karte). Wie wäre es mit einem Ausflug zum Skulpturenpark in Schwante (RB55 ab Hennigsdorf). In der Open-Air-Galerie sind rund 30 Objekte von international tätigen Künstlerinnen und Künstlern ausgestellt. Auf die Mitnahme von Fahrrädern ist möglichst zu verzichten, denn in Brandenburg gibt es zahlreiche Leihstationen für Räder vor Ort. Weitere Informationen unter reiseland-brandenburg.de/9-euro-ticket

 

Vom Theater-Sommer bis zum Konzert-Festival

Choriner Musiksommer

Unter dem Motto „Eine Landpartie nach Chorin“ findet in diesem Jahr der 59. Choriner Musiksommer statt. Auf dem Programm stehen unter anderem das Blechbläserensemble Ludwig Güttler, der Dresdner Kreuzchor sowie die Berliner Symphoniker. Karten, weitere Infos und alle Termine unter choriner-musiksommer.de


Highlight hinter Klostermauern: der Choriner Musiksommer, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

 

Sommerkomödie im Oderbruch

Das Theaterfestival „Sommerkomödie im Oderbruch“ wird 20 Jahre alt. Im Jubiläumsjahr lädt deshalb des Hoftheater Bad Freienwalde zu seiner neuesten Sommerproduktion „La Cage aux Folles – Ein Käfig voller Narren“ ein. Mit dabei in dem Musical-Klassiker ist der Star der Yma-Show des Berliner Friedrichstadtpalastes, Andreas Renee Swoboda. Die Premiere ist am 28. Juli. Weitere Termine unter hoftheater-bad-freienwalde.de


Burg Storkow, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

 

Alinae-Lumr-Festival

Das Alinae-Lumr-Festival in Storkow (Mark) ist zurück. Schauplätze für Konzerte vom 12. bis 15. August sind unter anderem die Burg, Hinterhöfe, der Marktplatz sowie die Altstadtkirche der Stadt. Angesagt haben sich unter anderem Emiliana Torrini & The Colorist Orchestra. Karten und weitere Infos unter alinaelumr.de

 

Last-Minute-Angebote

Für Kurzentschlossene, die am Veranstaltungsort über Nacht bleiben wollen, gibt es auch noch kurzfristig buchbare Angebote. Der TMB Informations- und Vermittlungsservice ist erreichbar unter der Telefonnummer 0331 200 47 47 oder auf reiseland-brandenburg.de

 

image_printdrucken