Es war purer Zufall, dass es den Bildhauer Ernst Barlach im Jahre 1910 nach Güstrow verschlug, wo er seine wohl berühmteste Figur „Der Schwebende“ schuf, erfahren Ingo & Alex bei ihrer neuen Abenteuertour, die sie nach Güstrow führt. DB Regio Nordost schickte die beiden Podcaster mit dem Leihrad quer durch die Barlachstadt zum romantischen Inselsee mit dem interessanten Atelierhaus des Künstlers, den hübschen Bootshäusern und den langen Stegen in den See. Aber nichts da mit Bootstour und Relaxen: Ingo & Alex spannen den Bogen und wetteifern, wer wohl Robin und wer Hood ist …

Bei einem Treff mit Nordlicht Annett Möller verrät die TV-Moderatorin ihre Lieblingsplätze in Güstrow. Sie erzählt den beiden, dass sie gern Bahn fährt, das ist entspannter und verbessert obendrein ihre Umweltbilanz. Zu Annett Möllers Sehnsuchtsorten gehört auch der Wildpark MV, den sie gern mit ihrer Familie durchstreift.


Foto: Martin Flögel

 

Ein guter Tipp, sagen sich Ingo & Alex und radeln los in den weitläufigen Park. Auf abenteuerlichen Kletterpfaden kraxeln sie durch die Baumwipfel – unter ihnen die Raubtier-WG mit Wölfen, Luchsen, Wildkatzen und Braunbären. Sie staunen, dass Fred und Frode (fast) zu den Vegetariern gehören und erfahren, dass viele Berichte über Wölfe einfach Märchen sind. Im Aquatunnel begegnet das Duo plötzlich schuppigen Kalibern und fragt sich, wer wohl die 30 Meter lange Aquarienwand putzt.

 

Jeden Monat ist eine neue Folge am Start. Erlebnisse Backstage, witzige Szenen und Bilder zu den Touren von Ingo & Alex gibt’s auf dem Instagram-Kanal @treib_gut_ podcast. Mehr Informationen und Fotos auch auf bahn.de/treibgut

 

image_printdrucken