Glühwein in der Straßenbahn? Dieser eigentlich verbotene Genuss ist im Potsdamer Glühweinexpress möglich. An allen vier Adventssonntagen können Fahrgäste in den weihnachtlich geschmückten historischen Straßenbahnen vom Typ „Gotha“ und „Tatra“ neben Glühwein auch alkoholfreien Punsch und Gebäck genießen.

Am 1. und 8. Dezember sind die historischen Straßenbahnen zwischen Babelsberg und Schloß Charlottenhof im Einsatz. Sie verbinden den Böhmischen Weihnachtsmarkt auf dem Weberplatz, nahe dem S-Bahnhof Babelsberg, mit den Weihnachtsmärkten in der Innenstadt.

Am 15. und 22. Dezember wird zwischen Hauptbahnhof und Kirschallee gependelt. Auf der Strecke liegen die innerstädtischen Weihnachtsmärkte und das Weihnachtsdorf im Krongut Bornstedt. Beide Wagen rollen an den genannten Tagen zwischen 13 und 19 Uhr. Eine ebenfalls festlich geschmückte moderne Straßenbahn verstärkt diesen zusätzlichen Verkehr.

Betreut werden die liebevoll restaurierten historischen Bahnen von ehrenamtlichen Mitgliedern des Denkmalpflegevereins Berlin und dem Verein „Historische Straßenbahn Potsdam“ in Kooperation mit dem Verkehrsbetrieb Potsdam (ViP). Für den Erhalt und die Restaurierung historischer Straßenbahnen wird eine Spende von 2 Euro erhoben. Kinder sowie S-Bahn- und ViP-Abonnenten zahlen 1 Euro (Getränke nicht inklusive).

 

dvn-berlin.de

image_printdrucken