Die Sonderausstellung „Karl Hagemeister … das Licht, das ewig wechselt.“ vom 8. Februar bis 5. Juli 2020 steht exemplarisch für eine bedeutende kunsthistorische Epoche, welche die unmittelbare Auffassung eines Naturausschnittes und den stimmungsvollen Eindruck als bildwürdig begriffen hat. Dadurch entstanden die ersten Arbeiten der Freilichtmalerei, die heutzutage als Meisterwerke des deutschen Impressionismusm bezeichnet werden – als Landschaften der Moderne. Neben Karl Hagemeister werden weitere wichtige Vertreter des deutschen Impressionismus wie Max Liebermann, Walter Leistikow, Lovis Corinth, Lesser Ury als auch Theo von Brockhusen zu sehen sein. Werke aus musealen Beständen sowie aus der Sammlung des Potsdam Museums werden zusammen mit noch nie gezeigten Gemälden aus privaten Kunstsammlungen präsentiert.

 

Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte
Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam
Di, Mi, Fr 10 – 17 Uhr, Do 10 – 19 Uhr, Sa/So 10 – 18 Uhr
Eintritt: 5 €, erm. 3 €
Begleitprogramm unter:
potsdam-museum.de
facebook.com/PotsdamMuseum

image_printdrucken