Labyrinthe, Schattenräume und Lichtgestalten, mechanische Apparaturen, Klangmaschinen und hybride Wesen … Vor dem Hintergrund aktuell gravierender gesellschaftlicher Umbrüche versammelt das Potsdamer Theaterfestival UNIDRAM eine Vielzahl fantastischer Theaterarbeiten junger, experimentierfreudiger Künstler, die gekonnt Genregrenzen überschreiten und aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Theaterformen neue faszinierende Bilder- und Theaterwelten entstehen lassen.

Künstler aus Belgien, der Schweiz, Frankreich, Italien, Ungarn, Südkorea, Deutschland und Spanien präsentieren ihre Inszenierungen.

Eröffnet wird das Festival am 3. November mit der Inszenierung „WORK“ der belgischen Gruppe Cie Claudio Stellato, die ihre Kombination aus bildkünstlerischen Arbeiten, Performance und Neuem Zirkus zu einer Quelle absurder Komik werden lässt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Premiere der interaktiven Produktion „This work about the orange“ der französisch-italienischen Cie Les 3 Plumes.

3. bis 7. November 2020
Schiffbauergasse, 14467 Potsdam
Tagesticket (nur im VVK) 35 €, erm. 25 €, Schüler:innen 15 €
Festivalpass (nur im VVK) 85 €, erm. 65 €, Schüler:innen 40 €

Weitere Infos: unidram.de

image_printdrucken