Die ausgeschilderte Rundtour startet am Potsdamer Hauptbahnhof. Von dort geht es zum Alten Markt, den Friedrich der Große einst nach dem Vorbild einer italienischen Piazza umgestalten ließ. Vorbei am Dampfmaschinenhaus führt die Tour zum Park Sanssouci. Beim Anblick von Schloss Charlottenhof spürt man den Hauch Italiens – und erblickt auch schon das nächste Highlight: das Neue Palais. Friedrich der Große nutzte es als repräsentatives Gästehaus, während Schloss Sanssouci seine private Sommerresidenz war. Weiter führt die Radtour über den Voltaireweg durch die Russische Kolonie Alexandrowka zum Neuen Garten. Hier schuf sich Friedrich Wilhelm II. mit dem Marmorpalais einen eigenen Sommersitz im klassizistischen Stil. Weiter geht es zum Schloss Cecilienhof, welches 1945 Ort der Potsdamer Konferenz wurde und aktuell eine Ausstellung zur Neuordnung der Welt beherbergt. Der Uferweg entlang des Jungfernsees und des Heiligen Sees führt zurück in die Innenstadt. Hier laden das Holländische Viertel und die Brandenburger Straße zum Verweilen ein, bevor es wieder zum Hauptbahnhof geht.

Weitere Radtouren finden Sie im Reiseführer „Erlebe Potsdam“, erhältlich in den in den Tourist Informationen oder unter potsdamtourismus.de/touren/radtouren

 

image_printdrucken