Eine Zeitreise in die deutsche Vergangenheit 30 Jahre nach dem Mauerfall. Der Spaziergang ist gespickt mit bewegenden Geschichten von Schicksalen, Grenzgängern und Agenten rund um die deutschdeutsche Teilung. Er startet an der Glienicker Brücke, auch als Agentenbrücke bekannt geworden, später Sinnbild für die Deutsche Einheit. Von dort geht es entlang des ehemaligen Grenzverlaufs durch den Neuen Garten bis zur einstigen Grenzübergangsstelle Nedlitz. Im Anschluss kann die Sonderausstellung zum 75. Jahrestag der Potsdamer Konferenz im Schloss Cecilienhof besichtigt werden.

Termine: von Juli bis Oktober an jedem 2. Sontag
Dauer: 2,5 Stunden

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird die Ticketbuchung im Voraus empfohlen unter Tel. 0331 27558899.

Potsdams Besucher können auch ihren privaten Gästeführer buchen. So bekommt man seine ganz individuelle Stadtführung und bewegt sich zudem auch nur im Rahmen seiner eigenen Gruppe oder Familie.

 

potsdamtourismus.de/gruppenreisen/gruppenangebote

image_printdrucken