1

„Nordischer Klang“ im Mai
Greifswalder Festival lockt mit nordischer Musik

Nach der erfolgreichen virtuellen Ausgabe zum 30. Jubiläum im vergangenen Jahr, findet das beliebte Festival „Nordischer Klang“ in diesem Jahr wieder live  und in Farbe vor Ort in Greifswald statt. In der Zeit vom 6. bis 15. Mai 2022 verwandelt sich die Stadt an der Ostsee in einen Hotspot nordischer Kultur. Im Rahmen von Konzerten, Ausstellungen, Lesungen und weiteren Ver­anstaltungen wird eine beeindruckende Anzahl an Künstler:innen aus den nordeuropäischen Ländern Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark und Estland die Kulturen des dortigen Kulturraums präsentieren.

Schirmherrenland in diesem Jahr ist Norwegen – und so bespielen direkt am ersten Wochenende zwei hoch­karätige norwegische Gruppen die Bühnen: „Three Souls“ haben ihre Wurzeln im Funk und Groove der 1970er-Jahre. Und „ISÁK“ spielen urbanen Pop mit englischen und samischen Texten, die sich um Klima und Rassismus drehen. Im Rahmen des Scandinavian-Stars-Abend übernimmt die „schwedische Janis Joplin des Jazz“ das Mikrofon: Isabel Sörling und ihre Pariser Band versprechen ein unvergessliches Konzerterlebnis. Gefolgt von der seit 25 Jahren angesagten Acid-Jazz-Combo „D’Sound“.

Die Jazz-Nacht im Greifswalder Theater leitet das zweite Wochenende des Festivals ein, unter anderem mit dem schwedischen Septett Östgöta­bandet und dem Quintett OTOOTO aus Dänemark. Neben diesen und vielen anderen Konzerten gibt es ein reiches Angebot an Lesungen, Aus­stellungen, Podiums- und Kinoveranstaltungen, das nicht nur ein erwachsenes Publikum, sondern gezielt auch jüngere Besucher:innen anspricht.

 

nordischerklang.de