Was es heißt, umweltfreundlich zu leben und den Alltag nachhaltig zu gestalten, wissen Bahnfahrer:innen natürlich genau. Was das für ein Verkehrsunternehmen bedeutet, lässt sich derzeit beim Fahrzeugumbau für das Netz Elbe-Spree beobachten.

Statt 145 Doppelstockwagen, 29 Loks und 41 Talent 2-Fahrzeuge unter hohem Energieaufwand neu zu produzieren, erhalten die Fahrzeuge eine klima- und ressourcenschonende Frischekur. Jedes Fahrzeug bekommt eine Individualbehandlung. Dabei wird soviel Material wie möglich wiederverwendet. Aber was heißt das in Bezug auf Ressourcen und Umweltschutz? Nun, anstatt zum Beispiel neue Sitze auf langen Transportwegen zu beschaffen und die Gebrauchten teuer zu ent­sorgen, werden die markanten Sitze vor Ort in den Werkstätten
in Brandenburg aufgemöbelt und schick gemacht.

Einige wenige Exemplare der Ledersitze aus der 1. Klasse können allerdings nicht wieder in die Züge eingebaut werden. Diese werden stattdessen zu indivi­duellen Möbelstücken aufgearbeitet: für ein gepflegtes Bahnambiente im heimischen Wohnzimmer, dem Vereinshaus oder wo auch immer man sich ein wenig Bahnfeeling wünscht.

 

Verlosung

Wer einen solchen Sitz ergattern möchte, sollte am 11. und 18. Mai um 18 Uhr bei BB-Radio in „Kaiser am Nachmittag“ reinhören und die Tel. 0331 744040 wählen. Gesucht wird die beste Geschichte, warum man unbedingt ein Exemplar der umgearbeiteten Sitze haben möchte. Genaue Infos zum Gewinnspiel und einen Blick auf die umgebauten Sitze gibt’s unter bahn.de/elbe-spree

 

image_printdrucken