Das Ensemble von Schloss Neuhardenberg im Seenland Oder-Spree ist geprägt von der zurückhaltenden Eleganz klassizistischer Gebäude, der Harmonie und Weite seines Landschaftsparks und den einladenden Refugien aus Gastronomie und Hotel. Jedes Jahr finden hier ganz unterschiedliche Veranstaltungen statt und auch für 2020 ist wieder ein abwechslungsreiches Programm entstanden, das sich unter anderem dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der deutschen Wiedervereinigung vor 30 Jahren sowie dem 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens widmet.

Und auch an kulinarischen Ereignissen wird es nicht fehlen. Ebenso gibt es erneut wieder eine Reihe von Open-Air-Veranstaltungen im Schlosspark. Den Auftakt macht am 16. und 17. Mai die Uraufführung des Kinder- und Jugendtheaterprojekts Glücksritter. Am 6. Juni verspricht die Neuhardenberg-Nacht ein auf- und anregendes Vergnügen für die ganze Familie. Zum zweiten von Klaus Hoffmann kuratierten Neuhardenberger Sängertreffen finden sich unter anderem Ulla Meinecke, Wolfgang Niedecken und Maria Farantouri am 20. Juni auf der Schlossparkbühne ein, auf der am nächsten Tag Axel Prahl mit seinem Inselorchester (21. Juni) und am 25. Juni Element of Crime auftreten. Der von Dieter Kosslick kuratierte Programm-Klassiker „Kino trifft Kulinarik“ am 27. Juni ist in diesem Jahr eine „Serata italiana“.

Das eigene Hotel und die Schlossküche mit dem Landgasthaus Brennerei machen Schloss Neuhardenberg zu jeder Jahreszeit zu einem lohnenden Ziel. Zu den Veranstaltungen werden verschiedene Arrangements aus Übernachtung, Kultur und kulinarischen Genüssen angeboten.

Von Mai bis September sind auf Vorbestellung von der Schlossküche gefüllte Picknick-Körbe inklusive einer Decke buchbar.

schloss-neuhardenberg.de

image_printdrucken