In Sachsen-Anhalt wird es ab 1. Januar 2021 auch ein landesweites Ticket für Auszubildende geben. Das betrifft die Linien RE1 nach Magdeburg, RE3 nach Lutherstadt Wittenberg und RE7 nach Dessau. Im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt es das VBB-Abo Azubi bereits seit 1. August 2019. Auch im kommenden Jahr können Auszubildende wieder von dem vorteilhaften Angebot profitieren.

Mit dem VBB-Abo Azubi kann man ein ganzes Jahr lang rund um die Uhr für 365 Euro bei jährlicher beziehungsweise für 384 Euro bei monatlicher Abbuchung alle öffentlichen Verkehrsmittel im VBB nutzen.

Beantragen können dieses dabei nicht nur klassische Auszubildende, sondern auch Schülerinnen und Schüler in berufsqualifizierenden Bildungsgängen in Vollzeit, Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter des einfachen und mittleren Dienstes (Laufbahngruppe 1) und die Absolvierenden eines freiwilligen sozialen Jahres. Auszubildende müssen einen Berechtigungsnachweis ihres Ausbildungsträgers vorlegen können. Wichtig ist, dass der Ausbildungsträger in der Liste „Ausbildungsträger für das VBB-Abo Azubi“ aufgeführt ist, die einsehbar ist unter vbb.de/aboazubi.

Wenn diese beiden Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Antrag ausgefüllt und unterschrieben, mit erforderlichem Lichtbild, Stempel und Hologramm-Aufkleber vom Ausbildungsträger in einer Verkaufsstelle vorgelegt werden. Das Ticket ist bei DB Regio und der S-Bahn Berlin auch online erhältlich.

 

vbb.de/aboazubi

 

Das VBB-Abo Azubi lässt sich hier abschließen:

 

image_printdrucken