Gute Nachrichten für den Bahnhof Wellmitz: Die Deutsche Bahn (DB) will die Station auf der Strecke Frankfurt (Oder) – Cottbus erneuern. Geplant ist, die bestehenden zwei Bahnsteige vollständig zurückzubauen. Die neuen Bahn­steige sind dann 170 Meter lang und 55 Zentimeter hoch – und damit für den zukünftigen Bedarf ausgelegt.

Jeder Bahnsteig erhält zudem eine neue Zuwegung und ist damit ohne Stufen erreichbar. Ein neues Wegeleitsystem erleichtert den Zugang für mobilitätseingeschränkte Reisende. Für mehr Komfort sorgen Wetterschutzhäuser, Beleuchtung und dynamische Anzeiger für die Fahrgastinformation.

 

Rückbau des Mittelbahnsteiges

Die Baustelle ist schon eingerichtet und es wurde mit ersten Vorbereitungsmaßnahmen begonnen. Ab dem 7. März wird die Baugrube ausgehoben. Anschließend folgen die Bauarbeiten für die neuen Zuwegungen, der Rückbau des Mittelbahnsteiges und des bisherigen schienengleichen Überweges. Diese Übergänge haben nur Bestandsschutz, nach dem Umbau der Station können Reisende aus Sicherheitsgründen nur mit einem kleinen Umweg zwischen den Bahnsteigen 1 und 2 wechseln. Dazu wird zur Linden-/Ratzdofer-Straße auf beiden Seiten eine neue Zuwegung geschaffen.

 

Rund 90 Reisende täglich

Der Abschluss der Bauarbeiten ist für Ende Mai 2022 geplant. Das Bauvorhaben wird mit einem einstelligen Millionenbetrag durch das Land Brandenburg finanziert. In Wellmitz steigen täglich rund 90 Reisende ein und aus. Um die Sperrungen und Einschränkungen für die Reisenden so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten zeitgleich mit Gleiserneuerungsarbeiten zwischen Wellmitz und Guben durchgeführt.

 

image_printdrucken