Kerzenschein und Heimlichkeiten
Besondere Weihnachtsmärkte in Brandenburg

In der im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbauten Hallenkirche St. Marien in Frankfurt (Oder) erwartet die Gäste ein besinnliches Markttreiben im Kerzenschein mit mehr als 60 Händlern. An allen Tagen gibt es dort im Seenland Oder-Spree ein stimmungsvolles Rahmenprogramm unter anderem mit Krippenspiel, Gospel- und Bläserkonzerten. Bewundert werden können dann auch die berühmten zwölf Meter hohen Chorfenster der Kirche mit ihrer farbenprächtigen Glasmalerei.

Termine: 7. / 8./ 14. und 15.12.
weihnachtsmarkt-marienkirche.de

 

Der Marktplatz in Eberswalde im Barnimer Land bildet zehn Tage lang das „Weihnachtszentrum“ der Stadt. Bereits seit mehreren Jahren stellen die Organisatoren einen sehr kreativen Weihnachtsmarkt auf die Beine, zu dem ein von Hand betriebenes Karussell, ein Puppen- und Figurentheater, ein märchenhaftes Lesezelt in der mongolischen Jurte, ein russisches Blockhaus und ein Guckloch- Kino gehören. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt mit einem Lampionumzug mit der Schneekönigin.

Termine: 29.11. bis 8.12.
facebook.com/weihnachtsmarkteberswalde

 

Fürst Pückler liebte die Vorweihnachtszeit mit ihren Heimlichkeiten und Überraschungen und beging diese mit kulinarischen Genüssen und erlesenen Einladungen an seine Gäste. An diese Tradition knüpft seit einigen Jahren die „Branitzer Park Weihnacht“ an. Der Adventsmarkt findet im festlich dekorierten Gutshof statt und bietet neben Ständen mit Spezialitäten und Mitbringseln ein weihnachtliches Programm für die ganze Familie. Wer den Weihnachtsmarkt besucht, sollte die Gelegenheit nutzen und vorher einen Spaziergang durch den winterlichen Park machen, der in seiner einzigartigen Gestaltung zu jeder Jahreszeit sehenswert ist.

Termine: 30.11. und 1.12.
cottbus-tourismus.de

 

Im mehr als 100 Jahre alten Glasmacherdorf bei Baruth im Dahme-Seenland gibt es auch in diesem Jahr wieder den traditionellen Weihnachtsmarkt. Die vielen kleinen Manufakturen des Museumsdorfes – darunter Keramiker, Korbmacher, Holzkünstler, Papiermacher oder Glasschleifer – präsentieren dort ihr Angebot. Der traditionelle Höhepunkt ist die „Bergmännische Weihnacht“ am Sonntag.

Termine: 30.11. und 1.12. jeweils 11-18 Uhr
Es gibt einen Busschuttle vom Bahnhof Klasdorf nach Glashütte und zurück.
museumsdorf-glashuette.de

 

Angermünde gehört zu den wenigen fast vollständig erhaltenen historischen Stadtkernen in Brandenburg. Hier sind die gut 775 Jahre Stadtentwicklung ungebrochen erlebbar. Mittelpunkt der Altstadt ist der Marktplatz, wo alljährlich im Advent der Angermünder Gänsemarkt stattfindet. Schnatternde Gänse und Uckermärker Köstlichkeiten gehören hier zur Tradition dieses besonderen Weihnachtsmarktes. Im Angebot sind regionale Spezialitäten wie frischer Fisch, Wild aus der Schorfheide und natürlich Gänsebrust oder Gänsekeule. Unter der Weihnachtstanne schnattern nicht nur die Gänse, sondern es erklingen auch Weihnachtslieder.

Termine: 5. bis 8.12.
angermuende.de