Der Kanu Club Potsdam (KCP) geht in die Halle statt aufs Wasser: Zum zweiten Mal findet der Potsdamer Kanusprint digital statt. Dabei dürfen sich die Fans auf einen Parallelsprint mit Kajak- und Canadier-Ergometern freuen – also ist fast alles wie beim echten Kanalsprint, nur eben auf dem Trockenen.

Antreten werden Männer gegen Männer und Frauen gegen Frauen. Außerdem kommt auch der Nachwuchs nicht zu kurz, der im Allianz-Jugend-Rennen gemeinsam mit erfolgreichen Olympiasiegern startet. Das ganze Spektakel wird live bei YouTube übertragen. Der Link dazu ist unter kcpotsdam.de/kanusport/kanalsprint zu finden.

Wer vor Ort dabei sein möchte, hat dazu ebenfalls die Gelegenheit. Der Kanusprint findet am Freitag, 17. Dezember, ab 18 Uhr in der MBS Arena in Potsdam, Olympischer Weg 6, statt. Einlass ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Besucher:innen können sich auf Sport­ler:innen des KCP und anderer Kanu-Vereine freuen. Bei einer Autogrammstunde können Unterschriften von Ronald Rauhe, Max Lemke, Jacob Schopf, Sebastian Brendel, Jan Vandrey und Jürgen Eschert ergattert werden.

Ein Gewinnspiel bietet außerdem die Chance auf eine Ergometer­fahrt mit einem der Olympiasieger.

Wichtiger Hinweis: Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Einlass haben nur vollständig geimpfte oder genesene Personen sowie Kinder bis 12 Jahre. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren müssen am Einlass einen tagesaktuellen Negativtest vorlegen. Der KCP bittet zudem darum, mögliche Änderungen der Eindämmungsverordnung Brandenburgs im Blick zu behalten.

 

image_printdrucken