Die Inszenierung des „Jedermann“ begeisterte im letzten Jahr über 5.000 Theatergäste. Achtmal war die Aufführung komplett ausverkauft. Nun wird aus dem „Jedermann“ in Potsdam ein jährlich wiederkehrendes Theaterevent. Das 1911 uraufgeführte Stück von Hugo von Hofmannsthal ist ein Klassiker und gehört auch alljährlich zum Repertoire der Salzburger Festspiele. Die Potsdamer Inszenierung wird in jedem Jahr eine neue sein. Ein wesentliches Element ist dabei die klassizistische Nikolaikirche am Alten Markt mit ihrer weithin sichtbaren Kuppel. Mit stimmungsvollen Videoprojektionen, die von Szene zu Szene wechseln, wird der beeindruckende Kirchenraum zum Bühnenbild. Das Orgelspiel verstärkt Stimmungen. Bei der Besetzung sind auch in dieser Saison wieder bekannte Namen dabei. Timothy Peach und Max Schautzer standen bereits 2018 auf der Bühne, jetzt sind auch Ralph Morgenstern und Georgette Dee im Ensemble. Die berühmte „Buhlschaft“ wird von Natalie O’Hara gespielt. Sie ist aus TV-Serien wie „Der Bergdoktor“ und „Soko Stuttgart“ bekannt.

Termine: Premiere am 17. Oktober, 18./19./20./24./25./26./27./30. Oktober jeweils um 20 Uhr

Tickets: 33 und 44 € (zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr)

Vorverkauf: Tourist Information Potsdam, Am Alten Markt, Tel. 0331 2755-8899, sowie über die Website jedermann-potsdam.de

 

image_printdrucken