Musikliebhaber aufgepasst: Noch bis Ende August präsentiert der Orgelsommer Potsdam Konzerte internationaler Künstlerinnen und Künstler. Den einzigartigen Klängen verschiedener Orgeln kann in drei Kirchen der brandenburgischen Landeshauptstadt gelauscht werden.

In der Friedenskirche beim Park Sanssouci, die nach dem Vorbild eines italienischen Klosters gestaltet wurde, interpretiert der französische Organist Michel Bouvard Werke seines Landsmannes Louis Vierne. Für eine hervorragende Akustik sorgen dabei die hölzernen Kassettendecken der dreischiffigen Säulen­basilika. Ukrainische Reflexionen spielt die Organistin Nadiya Velychko aus Lviv an der neuen Orgel der Nikolai­kirche am Alten Markt. Und zum Abschluss des diesjährigen Orgelsommers ist Mari Fukumoto Ende August zu hören.

Sie hat in Tokio Orgel studiert und ist an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar tätig. Ihr Konzert können Besucher:innen in der Erlöserkirche in der Brandenburger Vorstadt erleben.

  • Michel Bouvard, Friedenskirche | Mittwoch, 17. August, 19.30 Uhr
  • Nadiya Velychko, Nikolaikirche | Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr
  • Mari Fukumoto, Erlöserkirche | Mittwoch, 31. August, 19.30 Uhr

 

kulturfeste.de/feste/internationaler-orgelsommer-potsdam
Tickets zu 12 € unter konzerte-potsdam.de oder unter Tel. 030 47997450
Potsdam Hbf

 

image_printdrucken