Bauen | 2014/12 - 26. Juni, S. 22


S 3 hält am neuen Regionalbahnsteig


Baufortschritte bringen veränderte Wege am Ostkreuz – Umstieg über Ringbahnsteig


Um das Bauprojekt Ostkreuz in die nächste Phase führen zu können, halten die Züge der Linie S 3 von und nach Erkner ab Montag, 30. Juni 2014, bis zum Sommer 2017 provisorisch an einem neuen, künftig für Regionalzüge vorgesehenen Bahnsteig.

Außerdem erhält die S 3 einen geänderten Fahrplan. Alle Züge von Erkner nach Ostkreuz fahren vier bis fünf Minuten früher. Im Nachtverkehr von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag fährt die S 3 von Erkner bis Ostkreuz zwei bis drei Minuten später.


„Die Vollsperrung der Linie S 3 zwischen Karlshorst und Ostkreuz bis 30. Juni ist notwendig, weil wir so unter anderem die Neuanbindung nach Erkner kompakt erledigen können. Allein 2000 Tonnen Boden und 1000 Tonnen Altschotter sind zu entsorgen.“

Mario Wand von DB ProjektBau

Ein barrierefreier Umstieg zwischen den stadtauswärts fahrenden Zügen der Linien S 5, S 7 und S 75 zur S 3 ist für drei Monate nicht mehr möglich. Von und zum Ringbahnsteig steht ein Aufzug zur Verfügung. Da die westlich liegende Fußgängerbrücke zum Teil abgebaut wird, ist der Übergang zwischen den Bahnsteigen nur über die Ringbahnhalle möglich. Neben der umfangreichen Ausschilderung stehen in den ersten Tagen S-Bahn-Servicekräfte zur Verfügung, um bei der Orientierung zu helfen.

Bis zum 30. Juni, 1.30 Uhr, besteht zwischen Ostkreuz und Karlshorst wegen des Umbaus der Gleisanlagen weiterhin Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV). Es verkehrt eine Schnellbuslinie von Ostkreuz nach Karlshorst mit einzigem Zwischenhalt in Rummelsburg. Das Wohngebiet um den Betriebsbahnhof Rummelsburg wird mit einem Lokalbus zwischen Nöldnerplatz und Karlshorst angebunden.

Die Fahrzeiten verlängern sich mit dem SEV um bis zu 20 Minute. Zwischen der Stadtbahn und Karlshorst beziehungsweise Erkner wird auch die Nutzung der Regionalzüge RE 1 , RE 7 und RB 14 empfohlen. Der 10-Minuten-Takt zwischen Karlshorst und Friedrichs-hagen/Erkner wird zu den üblichen Zeiten angeboten.

cb
 

Ostkreuz Karlshorst

 
Alle Informationen stehen unter www.s-bahn-berlin.de zum Download zur Verfügung und in der S-Bahn-App.
 
Alternative Fahrmöglichkeiten für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Vom 30. Juni bis Oktober 2014 ist am Bahnhof Ostkreuz das Umsteigen stadtauswärts zur S 3 nicht barrierefrei möglich. Folgende Alternativen gibt es:
 
Weiterfahrt mit S 5, S 7 oder S 75 bis Nöldnerplatz:
dort Wechsel der Bahnsteigseite und Rückfahrt zum Ostkreuz (1 Station),
dort Umsteigen zur S 3
 
Weiterfahrt mit S 5, S 7 oder S 75 bis Lichtenberg:
dort Umsteigen zur U5 bis Tierpark,
dort Umsteigen zur Metro-TRAM M17 und M27 bis Karlshorst, dort Umsteigen zur S 3
 
Weiterfahrt mit S 5, S 7 oder S 75 bis Friedrichsfelde Ost:
dort Umsteigen zur Metro-TRAM M17 bis Karlshorst, dort Umsteigen zur S 3
 
Weitere Informationen gibt es in einem Bauflyer, der auf den Bahnhöfen der S 3 bei den Aufsichten erhältlich ist.
 
 
Umsteigen Ostkreuz