Bahnhöfe | 2013/18 - 26. September, S. 18


Bahnhof Bernau erneuert


Neu beleuchtet, barrierefrei und wettergeschützt


Seit 1842 halten in Bernau Züge. Bei so einem hohen Dienstalter muss der Bahnhof immer mal wieder auf den neuesten Stand gebracht werden. Deshalb investierte die DB Station&Service AG von 2010 bis 2013 rund 4,5 Millionen Euro in die Modernisierung des Bahnhofs Bernau, davon stammen 1,3 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm.

Bf. Bernau
Auch der Bahnhofsvorplatz wird erneuert.
Foto: David Ulrich

Zunächst bekam die Bahnhofshalle eine Frischzellenkur. Neben Reno-vierungs-Maßnahmen, die das Erscheinungsbild des Empfangsgebäudes verbessern, wurde auch ein Schritt in Richtung Barrierefreiheit gemacht: Am Fußboden verläuft seitdem ein Blindenleitsystem und der Aufzug zum S-Bahnsteig wurde ausgetauscht. Sowohl die Station als auch die Bahnhofshalle haben neue elektronische LCD-Fahrtzielanzeiger bekommen.

Im zweiten Bauabschnitt kam die Personenunterführung zum Regionalbahnsteig an die Reihe.  
Der Fußgängertunnel wurde freigelegt, neu abgedichtet, Fußboden und Wandfliesen wurden ausgetauscht, die Treppe erneuert und ein Aufzug wurde eingebaut. Es folgte die Erneuerung des Fernbahnsteigs in ordnungsgemäßer Höhe von 75 Zentimetern und ausreichender Länge für den Fernverkehr.

Neue Beleuchtung und ein Blindenleitsystem sowie Wetterschutzhäuser wurden installiert. Zum Abschluss der Modernisierung erhielt der Fernbahnsteig im Sommer 2013 ein Dach. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten sind nun beendet. Den Fahrgästen erleichtern  komfortable  Ausstattung, moderne Technik zur Fahrgastinformation und Barrierefreiheit die Reisewege.

nd