Ausflüge | 2012/08 - 26. April, S. 36


Brandenburg-Tipp


Unter blühenden Kirschbäumen flanieren und deutsch-japanische Kultur genießen


Unter den Zweigen japanischer Kirschbaumblüten flanieren, regionale Leckereien probieren  und einem deutsch-japanischen Bühnenprogramm lauschen: All dies und
noch mehr bietet das „11. Japanische Kirschblütenfest – Hanami 2012“ entlang des Mauerwegs bei Teltow und Berlin-Lichtenrade am Sonntag, 29. April.

An rund 50 Marktständen können sich die Besucher mit Produkten für ein Picknick versorgen sowie sich über Natur- und Umweltthemen informieren.

Kirschblütenfest
Foto: Veranstalter

Die Hanami-Meile ist die zweitgrößte Berlins und geht auf eine Kirschbaumpflanz-Aktion – die Sakura-Campaign – nach der deutschen Wiedervereinigung zurück. 1990 war die Freude über das Ende der Teilung für den japanischen Fernsehsender TV-Asahi Anlass, in Japan Geld für die Pflanzung Japanischer Kirschbäume – Sakura – in Deutschland zu sammeln.

Die Zierkirschen sind in ihrer Heimat beliebt, sie sollen Frieden und Ruhe in die Herzen der Menschen bringen. Rund 10 000 Bäume wurden gepflanzt, rund 1100 auf dem ehemaligen Grenzstreifen bei Teltow.

Auf dem diesjährigen Kirschblütenfest sollen nun die Erdbebenopfer in Japan durch eine Spendensammlung unterstützt werden.

cb

11. Japanische Kirschblütenfest – Hanami 2012
29. April, 13 bis 18 Uhr
entlang des Mauerwegs bei Teltow/Berlin-Lichtenrade

Anfahrt:
S-Bf Lichterfelde Süd  und 10 min Fußweg Richtung Teltow Stadt