Wandern im Frühling – das ist etwas ganz Besonderes. Wenn überall die Knospen sprießen und die ersten Blumen blühen, vergisst man beim Streifzug durch die Natur schnell alle Sorgen. Brandenburg bietet dafür viel Raum und es stehen rund 2.000 Kilometer Wanderwege bereit. Besonders beliebt sind auch die vielen Wanderrouten am Wasser, oftmals eingebettet in die 15 Nationalen Naturlandschaften.

 

Genusswandern am Weltnaturerbe
Die 9 km lange Wanderung (Dauer: 2,5 h) in der Uckermark startet am Infopunkt am UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin in Altkünkendorf. Der Grumsin wird seit 30 Jahren nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt und man kann beobachten, wie hier an vielen Stellen die Wildnis zurückkehrt. Eine Kaffeepause unterwegs kann man in der Galerie und Atelier Louisenhof Nr. 2 einlegen. Weiter geht es nach Zuchenberg. Dort kann man die Dexter-Rinder von Andreas Grunewald entdecken. Im Anschluss ist man nach gut 1,5 km entlang der Pferdekoppeln des Gestüts Gut Angermünde und durch die Feldmark auch schon am Zielpunkt, dem Hemme-Milch Hof mit Hofcafé und Milchladen in Schmargendorf.

Wandertour durch das unbekannte Potsdam
Diese kulturorientierte Wanderung führt durch den weitgehend unbekannten Norden Potsdams. Die Gegend zeichnet sich dadurch aus, dass sie bis zum Mauerfall überwiegend militärisches Sperrgebiet war und so ist hier preußische Geschichte mit der jüngsten deutschen Geschichte verflochten. Zum anderen verschmelzen in der herrlichen Seenlandschaft des Jungfern-, Tiefen, Heiligen- und Glienickersees Natur und Kultur in beeindruckender Weise. Länge: 21 km (1 - 2 Tages-Tour), Start/Ziel: Potsdam, Nedlitzer Straße.

Wummsee-Rundweg
Er ist ein echter Geheimtipp! Etwa 4 km nördlich von Flecken-Zechlin befindet sich der Wanderparkplatz „Grüne Hütte“. Von hier aus startet die ca. 3,5 Stunden lange Wandertour rund um die drei, teils glasklaren Seen Großer Wummsee, Kleiner Wummsee und Kappellensee im Ruppiner Seenland. Stets dem grünen Punkt auf weißem Grund folgend geht es im Uhrzeigersinn auf naturbelassenen Waldwegen durch dichte Buchen- und Mischwälder. Länge: 12 km.

Eselwanderungen
Gemütlich geht es mit den „Eselnomaden“ durch den südwestlich und südlich von Berlin gelegenen Fläming- und Nuthe/Nieplitz-naturpark bei Schnupper-, Halb-, Ganztags- oder auch mehrtägigen Touren. Hier steht man garantiert nicht im Stau und braucht kein Navi. Weitere Info eselnomaden.de


Foto: Julian Hohlfeld

 

Weitere Infos und viele Tipps reiseland-brandenburg.de/wandern

 

image_printdrucken