Huskies hautnah erleben, das kann man beim Besuch der Frankendorfer Huskyfarm im Ruppiner Seenland. Hier kann man die Tiere streicheln, sich über die Aktivitäten mit ihnen erkundigen und die „Musher“, die Schlittenhundeführer, alles fragen, was man schon immer mal gerne zum Thema Schlittenhunde wissen möchte. Im Anschluss an eine Hofführung werden die passenden Tiere für einen Spaziergang aus­gewählt. Der Ausflug ist ideal, um ihn auch als „Mehr-Generationen-Erlebnis“ zu verschenken.

Termine: 17.12., 20.- 23.12., 27., 29.+ 30.12. sowie weitere Termine im Januar 2022 Buchungen und weitere Infos unter freizeit-mit-huskies.de


Foto: Sabine Kühn

 

 

In Karl’s Erlebnis-Dorf Elstal im Havelland warten märchenhafte Stationen aus Eis und Schnee darauf, erkannt und entdeckt zu werden. Die Besucher treffen unter anderem auf Skulpturen von Rotkäppchen auf dem Weg zu ihrer Großmutter, Hänsel und Gretel einsam im Wald oder erleben die außergewöhnliche Geschichte von der Schönen und dem Biest. Neben zahlreichen Märchen der Gebrüder Grimm werden von den Eiskünstlern auch drei internationale nicht ganz wahre Geschichten inszeniert, darunter ein zauberhaftes Abenteuer der russischen Hexe Baba Jaga. Der Eintritt ist frei für Kinder bis 90 Zenti­meter, Behinderten-Begleitpersonen und Tages- und Jahreskartenbesitzer.

Weitere Infos und Tickets unter karls.de


Foto: Eric Christopher Straube

 

 

Freien Eintritt in die Ausstellungen für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Schüler – das gibt es im Museum Barberini in Potsdam! Und: Auf der kostenfreien Barberini App ist sogar ein eigener Audioguide für Kinder verfügbar, mit dem sie das Museum mal ganz anders erleben können. Neue Geschichten, lustige Einfälle und kniffelige Fragen machen den Museumsbesuch für junge Besucher spannend. Auf der App findet sich auch eine Kinder-Begleittour für Erwachsene, mit der Familien gemeinsam von Bild zu Bild gehen können. Bis 9. Januar lässt sich noch die Ausstellung „Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde“ sehen.

Online-Tickets bitte vorab buchen unter museum-barberini.de

 

 

 

Im Barnimer Land, nördlich von Berlin gelegen, befindet sich bei Groß Schönebeck der Wildpark Schorfheide. Er liegt im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands, dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Auf sieben Kilometer langen Wanderwegen mit Rast- und Picknickplätzen kann man hier lehrreiche und erholsame Stunden in der Natur verbringen. In den großzügig angelegten Gehegen sind Großwildtiere und sehr seltene ursprüngliche Haustierrassen, die in ihrem Bestand bedroht sind, zu beobachten. Der Wildpark ist auch eine barrierearme Einrichtung, ein Großteil der Tiergehege ist für Rollstuhlfahrer zu erreichen. Hier ist auch das Wolfsinformationszentrum Brandenburg beheimatet.

Weitere Infos unter wildpark-schorfheide.de


Foto: Thomas Hennig

 

 

Auf eine Zeitreise geht es im Industriemuseum Brandenburg an der Havel. Hier steht der letzte Siemens-Martin-Ofen Europas im einst größten Stahlwerk der damaligen „DDR“. In dem gewaltigen Schmelzofen wurden seinerzeit 180 Tonnen produziert, das ent­spricht ungefähr dem Gewicht von 120 VW Golf der aktuellen Baureihe. Zu entdecken gibt es eine längst vergangene Welt mit Kränen, Werkstätten, Lokomotiven und historischen Fahrzeugen und die Geschichte von Deutschlands größter Automobilfabrik der 1920er-Jahre.

Weitere Infos unter industriemuseum-brb.de

 

reiseland-brandenburg.de

 

image_printdrucken