Wenn im Frühjahr riesige Heringsschwärme in die flachen Küstengewässer der Ostsee ziehen, steht auf der Insel Usedom das „Silber des Meeres“ im Mittelpunkt der Speisekarten. Während der Heringswochen vom 7. März bis 4. April bereiten Usedoms Köche den Hering in unzähligen Varianten zu.

Insgesamt 19 Restaurants beteiligen sich an den Heringswochen und warten mit köstlichen Heringskreationen auf. Während der Hering in früheren Zeiten „Brotfisch“ oder „Arme-Leute-Essen“ der Insulaner war, wird er heute sowohl klassisch als auch mit Raffinesse zubereitet.

Die Inselköche kredenzen den Hering als Matjestatar, servieren gebratene Heringe in der altbewährten Kombination mit Speckstippe, Bratkartoffeln und Birnen-Bohnengemüse oder bieten hausgeräucherten Hering mit Schwarzbrot und Roter Bete an.

Zum Auftakt der Heringswochen lädt das Strandhotel Seerose in Kölpinsee am 7. März um 19 Uhr zur 13. „Usedomer Heringsgala“ ein. Die Spitzenköche Alexander Ramm und Hark Pezely sowie die Sterneköche Thomas Kammeier und Tom Wickboldt servieren gemeinsam mit dem Küchenteam der „Seerose“ ein Fünf-Gänge Menü rund um den Hering.

Programm unter usedom.de

Anfahrt: mit bis Bf Züssow, weiter mit bis Bf Kölpinsee

image_printdrucken