„Abschiedsworte müssen kurz sein wie eine Liebeserklärung“, hat Theodor Fontane einst gesagt. An dieses Credo will sich Neuruppin als Geburtsstadt des Dichters in diesem Jahr jedoch nicht halten – und das Ende des Jubiläumsjahres zum 200. Geburtstag Fontanes ausgiebig feiern. Der große Abschied wird am 30. Dezember 2019 begangen. Beginn ist um 15 Uhr am Fontane-Denkmal mit Blumenniederlegung, wärmendem Glühwein und leckeren Fontane-Pfannkuchen der Bäckerei Plentz. Um 16 Uhr geht es weiter mit der Finissage der Leitausstellung „fontane.200/Autor“ im Museum Neuruppin.

Die Schau war das zentrale Projekt des Fontanejahres. Ein letztes Mal besteht die Möglichkeit, die Ausstellung kostenfrei zu besuchen und in Führungen unter anderem mit der Kuratorin Heike Gfrereis ins Gespräch zu kommen. Die 200. Geburtstagsfeier für Theodor Fontane findet schließlich ab 18 Uhr (Einlass: 17 Uhr mit freier Platzwahl) in seiner Taufkirche St. Marien, der heutigen Kulturkirche, statt. Nach einem Grußwort von Brandenburgs Kulturstaatssekretär Tobias Dünow, wird eine Filmdokumentation das Fontanejahr Revue passieren lassen und die Fontanestadt Neuruppin verleiht ihre zwei Fontane- Kulturpreise an verdiente Kulturschaffende.

Im Anschluss soll bei Sekt, Saft und Geburtstagskuchen auf Theodor Fontane angestoßen werden. Außerdem erwartet die Besucher am Fontanehaus noch eine Überraschung. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei.

fontanestadt.de

Hinfahrt: mit RE6 z. B. um 13.05 Uhr ab Berlin Gesundbrunnen bis Neuruppin Rheinsberger Tor
Rückfahrt: z. B. um 21.28 Uhr
Fahrzeit: etwa 1 Stunde 20 Minuten

image_printdrucken