Sich „durch die Region kosten“ – das kann man ab sofort mit der neuen Aktion „Genuss zum Mitnehmen in der Havelregion“. Möglich ist das auf der FONTANE.RAD-Route im Havelland und Potsdam. Die Strecke mit den beteiligten Partnern umfasst die Regionen rund um Ribbeck und Nauen, Kloster Lehnin, Werder (Havel), Schwielowsee sowie Potsdam. Vorab informieren kann man sich online. So gibt es unterwegs beispielsweise vom Karinenhof Salami vom Schaf, „Wilde Pfefferbeißer“ aus Wildfleisch beim Hotel Sonn’idyll oder Bratwurst vom Havelländer Apfelschwein beim Café der Villa Schöningen. Honig, Marmelade, Kuchen & Co. sind natürlich mit von der Partie sowie Getränke.

Die Gäste erhalten die kulinarischen Produkte in einer ökologischen Papiertüte, die eigens für die Initiative gestaltet wurde. Alles was in die Tüte kommt, hat möglichst einen regionalen Bezug zur Havelregion und auf jeden Fall zum Land Brandenburg. Das Projekt haben Potsdam, das Havelland und die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH gemeinsam gestartet. Ein Netzwerk aus Gastronomen, Hotels, Hofläden und Erzeugern bieten nun die Produkte an, die man mitnehmen oder unterwegs essen kann.

 

 

image_printdrucken