1

Frische Luft in alten Gemäuern
Wiederbelegung von Bahnhofsgebäuden

Der Bahnhof liegt nicht direkt im Ortskern, sondern in Mitten des Wald- und Seengebietes, das sich rund um Zernsdorf befindet. Ein idealer Ort, um hier zu wohnen? Ja, auf jeden Fall. 2015 sind Dr. Richard Vogel und seine Frau Heike hier eingezogen. Sie haben das 123 Jahre alte Bahnhofsgebäude saniert und unter Denkmalschutz stellen lassen.

Die Nutzung eines Bahnhofs als Wohnraum mag auf den ersten Blick eigentümlich erscheinen. Es hat jedoch einen ganz besonderen Charme. Ein historisches Gebäude so instand zu setzen, dass man es wieder nutzen kann, ist eine besondere Aufgabe, die nicht nur Eisenbahnliebhaber:innen glücklich machen kann – wenn freundliche Triebfahrzeugführer:innen winken oder Pendler:innen am Gartenzaun für einen kleinen Plausch stehen bleiben, dann ist die Welt in Ordnung.

 

Alte Bahnhöfe mit neuen Nutzungskonzepten

Das Land Brandenburg hat ent­schieden, sich zukünftig noch mehr für den Erhalt sowie die Nutzung von Bahnhofsgebäuden einzusetzen und somit deren Qualität zu steigern. 2018 wurde die Kompetenzstelle Bahnhof beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) ins Leben gerufen, um potenzielle Kaufinteressierte in ihrem Vorhaben zu unterstützen. Hierfür sind Mitarbeiter:innen der Kompetenzstelle Bahnhof beim VBB in ganz Brandenburg unterwegs, begutachten historische Empfangsgebäude, vernetzen sich mit Gemeinden und Eigentümern und stehen beratend zur Seite.

 

Vorteile für Reisende und Anwohner:innen

Neben der Unterstützung von Kaufinteressierten bemüht sich die Initiative darum, einen komfor­tablen Umstieg am Bahnhof auf andere Verkehrsmittel für Reisende sicherzustellen. Dazu werden beispielsweise sichere Abstellmöglich­keiten für Fahrräder (Bike-and-Ride-Anlagen) und Autos (Park-and-Ride-Stellplätze) geschaffen. Ein attraktiver und gut besuchter Bahnhof trägt zum erhöhten Sicherheitsgefühl der Fahrgäste bei. Durch das Schaffen von vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten ergeben sich zudem kurze Wege für die Anwohner:innen, wenn sich beispielsweise Arztpraxen, Fahrradläden oder Apotheken direkt im Bahnhof befinden. So sind die Kompetenzstelle Bahnhof beim VBB, das Land Brandenburg und der VBB davon überzeugt, dass die Wiederbelebung und sinnvolle Nutzung historischer und industrieller Bauwerke effektive Mittel sind, um die Verkehrswende weiterhin voranzutreiben.

 

Weitere Informationen: vbb.de/ksb und zukunft-bahnhof.de