Alles wird teurer – da kommen kostenlose Angebote zur interessanten Freizeitgestaltung gerade richtig. Hier gibt es inspirierende Programme für die nächsten Wochen – alle gratis.

 

„Ungleich“ Open-Air-Kino am Checkpoint Charlie

Sommeratmosphäre, historische Kulisse und Filme, die zum Nachdenken anregen. Bei ihrer diesjährigen kostenlosen Open-Air-Kino-Reihe setzt sich die bpb (Bundeszentrale für politische Bildung) mit Facetten von Ungleichheit auseinander.

  • 18. August 2022 | 21 Uhr | „Borga“: Drama von York-Fabian Raabe. Der junge Ghanaer Kojo wächst nahe einer Elektro-Müllhalde bei Accra auf und versucht, sich in Deutschland ein neues Leben aufzubauen.
  • 25. August 2022 | 21 Uhr | „Capernaum – Stadt der Hoffnung“: Das liba-nesische Drama folgt dem jungen Laufburschen Zain durch die Straßen Beiruts.
  • 1. September 2022 | 20 Uhr | „Selma“: Nachdem ihm der Friedensnobelpreis verliehen wurde, sieht sich Martin Luther King einer Schmutzkampagne ausgesetzt, die sein politisches Handeln hemmt.

Die bpb präsentiert ihre Open-Air-Kinoabende auch in diesem Jahr auf einer Freifläche am Checkpoint Charlie und damit an einem nicht nur für die Geschichte Berlins besonders bedeutenden Ort. Die Plätze sind aufgrund der räumlichen Möglichkeiten begrenzt. Wetterbedingte Änderungen und weitere Informationen zu den Filmen unter bpb.de/openairkino
Wo? Charlie’s Beach, Friedrichstraße 48 | U-Bf Kochstraße

 

Durchlüften – Open Air im Schlüterhof

Konzerte, DJs, Performances, Familienprogramm, Filme und Gespräche präsentiert das Open-Air-Sommerfestival Durchlüften bis 20. August donnerstags, freitags und samstags bei freiem Eintritt im Schlüterhof. Die Musik-Kuratorin und Szenekennerin Melissa Perales hat ein internationales Programm zusammengestellt, das nicht nur eine große Open-Air-Bühne bespielt, sondern das auch die Pop-up Architektur und das DEMOmobil des Jugend Museums einbezieht. Denn bei dem diesjährigen Festival stehen Fragen zu Formen von zivilem und künstlerischem Protest im Mittelpunkt. Darüber hinaus können sich alle Kinder an den Festival-Samstagen auf Bilderbuch­kino und Geschichtentheater freuen. Informationen zum Programm unter humboldtforum.org.
Wo? Schlüterhof im Humboldt Forum, Schloßplatz 1 | S-Bf Hackescher Markt


Foto: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / David von Becker

 

Im Futurium in die Zukunft gucken

Das Futurium versteht sich als Haus der Zukünfte, denn die eine gibt es nicht und wie es wird, gestalten wir als Gesellschaft mit. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? Roboter-Menschen, begrünte Hochhäuser, gemeinschaftliche Ökonomien: Es gibt unendliche Möglichkeiten, über Zukunft nachzudenken. Drei Kräfte spielen in der Ausstellung im Futurium immer zusammen: Natur, Mensch und Technik. Diese werden in drei großen Denkräumen beleuchtet. Besonders spannend ist der diesjährige Themenschwerpunkt zur Mobilität, der sich mit Beweglichkeit – von Menschen und der Natur, von Dingen, aber auch von Ideen, Wissen und deren Auswirkungen beschäftigt. Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Programm unter futurium.de
Wann? Mo, Mi, Fr, Sa, So: 10 - 18 Uhr, Do 10 - 20 Uhr
Wo? Alexanderufer 2 | Berlin Hbf


Foto: David von Becker

 

Berlin: Blau. Grün. Wild. – Die Natur in Berlin entdecken

Beim Umweltfest mit Infoständen und Mitmachangeboten im Spreepark geht es darum, die Berliner Wildnis kennen und schützen zu lernen. Hitzesommer, Starkregen, Insektensterben und Artenverlust machen deutlich, wie wichtig die grüne, blaue und dunkle Infrastruktur ist. Grün, das sind alle bepflanzten Bereiche einer Stadt. Zur blauen Infrastruktur gehören Gewässer von klein bis groß. Dunkle Infrastrukturen sind Bereiche ohne unnötiges künstliches Licht bei Nacht. Zusammen bilden sie ein Netz von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen – eine urbane Wildnis. Sie erhöhen die Lebensqualität der Einwohner:innen, verbessern das Mikroklima, bieten Naturerfahrung und Erholung. Wie diese Orte entdeckt und geschützt werden können mit diesen Fragen beschäftigen sich die Organisator:innen beruflich oder im Ehrenamt. Das Team kommt aus den Bereichen Forschung, Umweltschutz und -bildung, gemeinnützige Organisationen sowie Stadtversorgung. Weitere Informationen zum Programm und den angebo­tenen Führungen unter campus-stadt-natur.berlin/blau-gruen-wild.
Wann? 20. August 2022, 11 - 17 Uhr
Wo? Rund um die Mero-Halle im Spreepark | S-Bf Plänterwald

 

Freier Eintritt am Museumssonntag

Die Berliner Museen sind für alle da. Deshalb ist der Eintritt an jedem ersten Sonntag im Monat frei. Mit dieser Aktion möchten die Berliner Museen noch mehr Menschen für das vielfältige kulturelle Angebot der Stadt begeistern. Alle sind herzlich eingeladen, mit ihren Freund:innen und Familien auf Entdeckungstour zu gehen. An den eintrittsfreien Museumssonntagen bieten die Berliner Museen jede Menge Programm. Für einige Veranstaltungen ist vorab eine Anmeldung notwendig. Auf der Internetseite museumssonntag.berlin findet sich alles Wissenswerte dazu.
Wann? Nächster Museumssonntag: am 4. September

Schon gewusst? Geburtstagskinder zahlen nichts
Das gehört zu den echten Geheimtipps: Zahlreiche Erlebnis-Einrichtungen gewähren Geburtstagskindern an ihrem großen Tag freien Eintritt. Zum Beispiel das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds oder auch das SEA LIFE & AquaDom und das Berlin Dungeon. Nach­fragen lohnt sich bei vielen weiteren Veranstaltern.

 

image_printdrucken