Die Deutsche Bahn will die beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer im Fernverkehr eins zu eins an ihre Kunden weitergeben. Die Preise für Fahrkarten sinken damit um durchschnittlich zehn Prozent. Der neue Einstiegspreis für ICEFahrten wird dann mit BahnCard-Rabatt schon bei 13,40 Euro liegen – das ist der niedrigste reguläre Einstiegspreis seit der Bahnreform 1994. Ohne BahnCard beträgt der Preis 17,90 Euro statt bislang 19,90 Euro. Der reduzierte Steuersatz von sieben Prozent gilt für Fahrkarten ab 50 Kilometer Entfernung, die ab Inkrafttreten der gesetzlichen Regelung gebucht werden. Bereits anlässlich der Tagung des Klimakabinetts am 20. September hatte der DB-Vorstandsvorsitzende Richard Lutz erklärt: „Ich bin mir sicher: Attraktivere Preise werden mehr Nachfrage auslösen. Wir geben die Absenkung eins zu eins an unsere Kunden weiter und verzichten darüber hinaus auf eine Preiserhöhung.“

image_printdrucken