Die Deutsche Bahn (DB) baut das Angebot im Fernverkehr im Nordosten Deutschlands zum Fahrplanwechsel weiter aus. Ab dem 11. Dezember gibt es ab Berlin zusätz­liche Fahrten nach Stralsund und Magdeburg, am späten Abend nach Hannover und Bremen sowie am Wochenende nach Dresden.

Ein Highlight fürs klimafreund­liche Reisen ist die Direktverbindung an Sommersamstagen von Berlin bis an die Zugspitze: Ab 27. Mai 2023 fährt der ICE-Sprinter um 8.07 Uhr ab Berlin nach München samstags weiter nach Weilheim, Murnau und Garmisch-Partenkirchen (an 13.35 Uhr). Zurück geht es um 14.15 Uhr ab Garmisch-Partenkirchen nach Berlin (an 19.53 Uhr).

Alle Eurocity-Züge ab Berlin über Frankfurt/Oder nach/von Polen werden zehn Minuten schneller und benötigen nach Warschau nur noch fünfeinhalb Stunden. Außerdem kommt voraussichtlich ab Mitte März je Richtung eine zusätzliche sechste Fahrt hinzu: um 11.52 Uhr von Berlin Hbf nach Warschau, aus Warschau mit Ankunft 16.05 Uhr in Berlin Hbf.

Alles zum neuen Fahrplan gibt es auf bahn.de, im DB Navigator, in DB Reisezenten und DB Agenturen sowie an DB Automaten.

Extra-Spar-Tipp: Wer bis ein­schließlich 10. Dezember seine Reise bucht, fährt noch zu den aktuell bestehenden Preisen. Auch im Regionalverkehr in Berlin und Brandenburg ändert sich zum Fahrplanwechsel einiges. Mehr dazu in den kommenden punkt 3-Ausgaben.

 

image_printdrucken