Am Dienstag, dem 8. März, ist der Internationale Frauentag in der Hauptstadt ein gesetzlicher Feiertag. Da jedoch zahlreiche Arbeitnehmer:innen von und nach Brandenburg pendeln und im Nachbarbundesland der Frauentag kein Feiertag ist, haben die Länder, der VBB und die S-Bahn Berlin ein spezielles Verkehrskonzept abgestimmt. Danach wird in der Nacht von Montag, 7. März, zum Dienstag, 8. März, durchgehender Nachtverkehr angeboten. Am Feiertag, 8. März, gilt der Samstag-Fahrplan. Die Züge von DB Regio Nordost verkehren nach dem regulären Fahrplan für Montag-Freitag.

 

Ideal für ausgedehnte Ausflüge

Alle, die frei haben, profitieren in Berlin von den entsprechenden Tarif-Konditionen zum Feiertag. Wer also einen schönen Ausflug plant, kann sich über die längere Gültigkeit und die großzügigen Mitnahmeregelungen freuen. So gilt das Brandenburg-Berlin-Ticket aufgrund des Feiertags bereits ab 0 Uhr, es kann also früh losgehen. Auch die 10-Uhr-Karte in Berlin AB gilt am 8. März ganztägig. Inhaber:innen der VBB-Umweltkarte Berlin AB können den ganzen Tag über einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder (6 bis einschließlich 14 Jahre) kostenlos mitnehmen.

 

sbahn.berlin
bahn.de/brandenburg

 

image_printdrucken