Vom 12. bis 19. Juni müssen sich Fahrgäste des Regionalverkehrs zwischen Karow und Bernau auf die nächsten Einschränkungen einstellen. Denn für die Bauarbeiten zur Erneuerung der Eisenbahnbrücke „Am Danewend“ muss die Strecke kurzzeitig voll gesperrt werden. Bereits seit November 2019 laufen die Arbeiten auf der Fernbahn-Seite. „Sie sollen im Juni abgeschlossen sein, sodass auch die Straße Ende Juli wieder für den Verkehr freigegeben werden kann“, erläutert Julian Thiel, Kommunikation Großprojekte Ost bei der DB Netz AG.

Generell seien alle Arbeiten im Zeitplan. Wenngleich auch dieses Bauprojekt ein paar Herausforderungen mit sich gebracht habe. „Es war zum Beispiel kurz unklar, ob einige der Subunternehmen ihre polnischen Arbeitskräfte aufgrund der Coronakrise auch wie geplant zur Verfügung stellen können“, sagt Julian Thiel weiter. „Aber letztendlich hat es da keine größeren Probleme gegeben.“

Für die Erneuerung der Brücke „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“ am Bahnhof Karow wurde bereits am 1. Juli 2019 eine Hilfsbrücke für die Fernbahn eingehoben, über die der Regional- und Güterverkehr während der Bauarbeiten geleitet wird. Bis Mitte September 2019 wurde das äußere S-Bahngleis erneuert.

Seitdem wird – noch bis voraussichtlich Juli – das innere S-Bahngleis erneuert. Bis Dezember 2021 folgen das innere und äußere Fernbahngleis. Im Anschluss werden bis voraussichtlich Ende 2022 Leitungsumverlegungen vorgenommen und der Straßentrog erneuert. Zeitgleich mit der Inbetriebnahme des Elektronischen Stellwerks (ESTW) in Zepernick wurde während einer vierwöchigen Totalsperrung außerdem der Oberbau der S-Bahnstrecke zwischen Berlin-Karow und Buch erneuert. Im Abschnitt zwischen Berlin-Buch und Bernau (bei Berlin) werden diese Arbeiten nun von Juni bis Juli durchgeführt. Noch bis Ende Mai werden am Bahnhof Karow die Brücken „Panke II“ und „Feldweg II“ erneuert.

Die Brücken- und Straßenbauarbeiten an der Bahnhofstraße werden ebenfalls bis Ende Mai andauern. An der Überführung „Schönower Straße“ wurde der Straßenbau provisorisch bis 15. Mai fertiggestellt. Am 16. Mai wurde die Straße schließlich in Betrieb genommen. Der Personentunnel auf der Bahnhofsseite wird als Gehweg bis Mitte Juli fertiggestellt. Dort finden derzeit Sanierungsarbeiten am Zugangsbauwerk statt, das sich zwischen den beiden neu errichteten Personentunneln befindet. Der Brückenbau wird bis Anfang Juni abgeschlossen.

Insgesamt werden zwischen Berlin-Buch und Bernau 14 Brücken erneuert. Nach über 100 Jahren haben sie das Ende ihrer technischen Nutzungsdauer erreicht.

Hinweis:
Die S2 fährt vom 12. bis 15 Juni zwischen Blankenburg und Buch nur im 20-Minutentakt.

image_printdrucken