Das Fontane-Jahr nähert sich im Spreewald seinem Höhepunkt. So wird im Ort Burg am 7. September 2019 ein einzigartiges Kunstwerk aus Objekten aus der Fontane-Zeit entstehen. Der deutsche Pop-Art Künstler Jim Avignon vollendet dabei während einer Kahnfahrt im Rahmen der Veranstaltung „Fließendes Atelier“ das Kunstwerk. Im Vorfeld für diese Kunstaktion konnten Objekte aus dem 19. Jahrhundert eingereicht werden. Dazu zählen zum Beispiel kostbare Schmuckstücke, Postkarten, Porzellan aus jener Zeit oder Bücher, die zu Lebzeiten von Theodor Fontane erschienen sind.

„Es ist einmalig, in dieser Form Teil des Fontane-Jubiläums zu werden“, sagt Christine Clausing, Vorsitzende des Tourismusvereins Burg (Spreewald) und Umgebung. Aus den auf facebook geposteten oder eingeschickten Bildern von Objekten aus der Fontane-Zeit, die sich in Burg (Spreewald) und Umgebung finden ließen, entwickelt Jim Avignon das Motiv für ein ganz besonderes Fontane-Zeit-Bild. Das letzte Bildelement malt Jim Avignon während einer Kahnfahrt und fügt es vor Ort in das Gesamtkunstwerk ein. Am Veranstaltungstag startet diese Kahnfahrt am Bootshaus Rehnus in der Waldschlösschenstrasse und endet am Waldhotel Eiche.

Nachdem der Pop-Art-Künstler das Kunstwerk auf dem Kahn vollendet und die Kunsthistorikerin Heide Rezepa-Zabel die Fontane-Zeit-Schätze eingeordnet hat, verbindet Uwe Leo diese zu einer Bildgeschichte zum Hören über Fontane. Bekannt wurde Avignon unter anderem mit seiner Aktion auf der documenta X in Kassel oder mit seinem Bild an der Mauer der East Side Gallery in Berlin.

Termin: 7. September 2019, 17 - 21 Uhr
Ort: Waldhotel Eiche, Eicheweg 1, 03096 Burg (Spreewald)
Preis: 49 €/65 € p. P. (inkl. einiger Speisen und Getränke, Kahnfahrt ab Bootshaus Rehnus und Rücktransfer mit der Rumpelguste)

 

burgimspreewald.de

reiseland-brandenburg.de

image_printdrucken