Wenn es im UNESCO Welterbe „Alte Buchenwälder“ Blattgold regnet und die Kraniche am Himmel trompeten, feiert die Mecklenburgische Seenplatte den Spätherbst. Rucksack, Pilzmesser, Fernglas, Fahrrad oder Kanu und Angelrute gehören für einen Ausflug in die Natur dazu. In den beschaulichen Häfen treffen sich Bootsfahrer und Einheimische zum Fischbrötchenessen – und an den über 1.000 Seen warten einsame Bootsstege und echte Natur.

Noch besser erleben lässt sich das alles mit einer besonderen Aktion in den Herbstferien, die in diesem Jahr erstmals ins Leben gerufen wird. Vom 17. bis 25. Oktober können Übernachtungsgäste vieler Orte die Busse des öffentlichen Nahverkehrs sowie die Kleinseenbahn zwischen Feldberger Seenlandschaft und Müritz kostenfrei nutzen. Der Clou: Wer unter 1000seen.de/buchen seine Unterkunft mit dem Code „Herbst2020“ bucht, erhält zudem Freitickets für bis zu neun Freizeiteinrichtungen, wie die Müritztherme in Röbel oder das Müritzeum in Waren/Müritz. Damit klettern die Ersparnisse für eine Familie bei ihrem Aufenthalt schnell über 100 Euro. Insgesamt stehen 1.000 Tickets für die Aktion zur Verfügung.

 

Entdeckertage in Federow

„Die Durchführung der Aktion wird ein erster Test für die Erweiterung der seit 2018 existierenden Gästekarte „MÜRITZ rundum“ sein. Eine künftige Gästekarte „Seenplatte rundum“ könnte Mobilitäts- und Freizeitangebote für jeden Gast der 1.000-Seen-Region inkludieren“, erläutert Bert Balke vom Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte dazu.

Eingebettet in die Herbstferien-Aktion laufen zahlreiche Veranstaltungen und Naturführungen. Es geht zur Pilzsuche in den Wald, mit der Taschenlampe durch Neustrelitz, durch Falladas Haus und Garten in Carwitz sowie mit dem Floß über den Woblitzsee. Der Müritz-Nationalpark baut während seiner „Entdeckertage“ eine Forscherstation in der Nationalpark-Information in Federow auf. Wissbegierige Besucher können unter Anleitung von Rangern und Naturpädagogen mikroskopieren sowie die Lebensräume Waldboden, Luft und Wasser untersuchen.

Die Mecklenburgische Seenplatte bildet mit 1.117 natürlichen Gewässern das größte geschlossene Seengebiet Europas. Vor allem zu Wasser ist für Entdecker demnach einiges geboten – von Kanutouren bis Urlaub auf dem Hausboot, das ohne Bootsführerschein gemietet werden kann. Getreu dem Motto „Echte Natur“ steht für Wanderer, Pilger und Radfahrer ganzjährig ein umfassendes Wegenetz zur Verfügung, aktive Familien erkunden die sieben weitläufigen Naturparks.

Alle Information und die Teilnahmebedingungen für die Aktion „Herbst2020“ unter 1000seen.de/herbst

 

image_printdrucken