Die Verkehrswende liegt der S-Bahn Berlin am Herzen. Um das noch mal deutlich sichtbar zu machen, hat das Unternehmen die Berliner:in­nen Anfang August mit einer ganz besonderen Aktion überrascht – und mal eben 10.000 9-Euro-Tickets verteilt, vornehmlich an Auto­fahrer:innen. Denn gemäß des S-Bahn-Mottos „Nur für alle“ sollen eben auch alle abgeholt und von den Vorteilen des öffentlichen Nahverkehrs überzeugt werden.

Verteilt wurden die Tickets unter anderem in der Nähe der S-Bahnhöfe Tegel, Ahrensfelde und Marzahn, um nur einige Beispiele zu nennen. Also überall dort, wo vielleicht doch noch ein bisschen mehr Überzeugungsarbeit nötig ist, das Auto häufiger mal stehen zu lassen. Pkw-Besitzer:innen fanden dort unter ihrem Scheibenwischer ein 9-Euro-Ticket inklusive Beipackzettel. Außerdem hat das Team der S-Bahn Berlin die Wartezeiten der Autofahrenden im Stau auf der Landsberger Allee oder an der roten Ampel genutzt, um Tickets zu verschenken.

Die Resonanz sei durchweg positiv gewesen, lautet das Fazit des Unternehmens. „Die Menschen waren teilweise erstaunt – haben sich aber gleichzeitig gefreut.“ Die S-Bahn Berlin will mit Aktionen wie dieser nachhaltig dazu beitragen, die Verkehrswende voranzutreiben. Damit die Menschen ab September auch ohne 9-Euro-Ticket bevorzugt den ÖPNV nutzen.

 

Die S-Bahn Berlin wurde bei der Verteilung der 9-Euro-Tickets von bekannten Influencern des Videoportals TikTok unterstützt. Um wen es sich handelt, ist noch geheim – und voraussichtlich ab Ende August in einem kurzen Film zu sehen.

 

image_printdrucken