Besser auf ein Leihrad setzen
Wer Bahnfahrt und Fahrrad kombinieren will...

Mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour durch Brandenburg und Berlin zu gehen und dabei das Rad mit in den Zug zu nehmen, wird immer beliebter – jedoch sollte dabei einiges beachtet werden:

 

Bei der Planung:

  • Stoßzeiten – insbesondere an den Wochenenden – meiden
  • Hinfahrt an einem S-Bahnhof beginnen und die Rückfahrt – vor allem sonntags – auch an einem S-Bahnhof beenden
  • Kritische Linien meiden, vor allem RE5 und RE3 zwischen Berlin und der Ostsee sowie zum Teil RE1 und RE7
  • Am entspanntesten ist die Anreise ohne eigenes Rad – am besten einen der vielen Leihradanbieter nutzen

 

Während der Fahrt:

  • Keine Mitnahme-Garantie für Fahrräder – der Kundenbetreuer entscheidet
  • Gekennzeichnete Mehrzweckabteile nutzen und gekennzeichnete Abschnitte sowie Türen und Fluchtwege freihalten
  • Gepäck und Satteltaschen abnehmen und das Fahrrad sichern
  • Rücksicht auf Fahrgäste mit Kinderwagen, viel Gepäck und Mobilitätseinschränkungen nehmen
  • Ausstieg rechtzeitig vorbereiten
  • Wenn alle Fahrradabstellplätze belegt sind, die nächste Verbindung nutzen

 

In der App DB Ausflug (Android und iOS) sind über 60 Touren mit Fahrradverleihern enthalten: bahn.de/ausflug

Auch auf der Seite des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg(VBB) findet sich eine Übersicht zu Bike-Sharing-Standorten in Berlin und dem Umland sowie Fahrradverleihern in Brandenburg.

Aufgrund der Corona-Krise sollte vorab angerufen werden. Einfach in der neuen multimobilen Fahrinfo nachsehen: vbb.de

Weitere Tipps: vbb.de/radimregio