Mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour durch Brandenburg und Berlin zu gehen und dabei das Rad mit in den Zug zu nehmen, wird immer beliebter – jedoch sollte dabei einiges beachtet werden:

 

Bei der Planung:

  • Stoßzeiten – insbesondere an den Wochenenden – meiden
  • Hinfahrt an einem S-Bahnhof beginnen und die Rückfahrt – vor allem sonntags – auch an einem S-Bahnhof beenden
  • Kritische Linien meiden, vor allem RE5 und RE3 zwischen Berlin und der Ostsee sowie zum Teil RE1 und RE7
  • Am entspanntesten ist die Anreise ohne eigenes Rad – am besten einen der vielen Leihradanbieter nutzen

 

Während der Fahrt:

  • Keine Mitnahme-Garantie für Fahrräder – der Kundenbetreuer entscheidet
  • Gekennzeichnete Mehrzweckabteile nutzen und gekennzeichnete Abschnitte sowie Türen und Fluchtwege freihalten
  • Gepäck und Satteltaschen abnehmen und das Fahrrad sichern
  • Rücksicht auf Fahrgäste mit Kinderwagen, viel Gepäck und Mobilitätseinschränkungen nehmen
  • Ausstieg rechtzeitig vorbereiten
  • Wenn alle Fahrradabstellplätze belegt sind, die nächste Verbindung nutzen

 

In der App DB Ausflug (Android und iOS) sind über 60 Touren mit Fahrradverleihern enthalten: bahn.de/ausflug

Auch auf der Seite des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg(VBB) findet sich eine Übersicht zu Bike-Sharing-Standorten in Berlin und dem Umland sowie Fahrradverleihern in Brandenburg.

Aufgrund der Corona-Krise sollte vorab angerufen werden. Einfach in der neuen multimobilen Fahrinfo nachsehen: vbb.de

Weitere Tipps: vbb.de/radimregio

image_printdrucken