Mehr als eine halbe Million Besucher:innen haben die Spargelstadt Beelitz seit dem 14. April dank der Landesgartenschau (LAGA) noch einmal von einer ganz neuen Seite kennengelernt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit DB Regio Nordost ermöglichte zudem stets eine umweltfreundliche Anreise mit der Bahn. Im Oktober hieß es nun: Endspurt! Am Reformationstag, 31. Oktober, schließen sich die Tore des selbsternannten Gartenfests für alle Sinne.

Beelitz selbst schließt aber natürlich nicht – ganz im Gegenteil. Die Stadt freut sich auch 2023 auf zahlreiche Gäste. Das Gartenschaugelände zwischen der historischen Altstadt und der Nieplitz lädt dann in leicht veränderter Form als Stadt- und Landschaftspark zum Flanieren und Genießen ein. Besucher:innen entdecken die weiter aufgewachsenen Staudenbeete auf dem von großen Weiden und Feuchtbiotopen gesäumten Gelände, eingebettet in die Landschaft des Naturparks Nuthe-Nieplitz.


Das Festspielareal wird auch im kommenden Jahr einer der kulturellen Anlaufpunkte der Region sein. Foto: LAGA Beelitz GmbH

 

Auch kulturell wird 2023 viel geboten: Auf dem Festspielareal wird es viele Konzerte geben. Neben Weltstars wie Kim Wilde und Chris Norman werden Beelitzer Bands einen ganzen Konzertabend bestreiten.

Dass sie musikalisch vielfältig ist, hat die Beelitzer Kulturszene in diesem Jahr schon bei den sonntäg­lichen Sommergärten bewiesen. Ab 11 Uhr gab es ein dreistündiges Programm aus den Ortsteilen, begleitet durch Stars wie Dagmar Frederic, Bata Illic oder Harpo. Dieses Format wird fortgesetzt: Vier Sommer­gärten werden von Mai bis August zum sonntäglichen Früh­schoppen nach Beelitz laden. Auch die bildende Kunst wird nicht zu kurz kommen. In der Mühlenremise sind ab dem Frühjahr wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler:­innen geplant.

Mit dem großen Spielplatz inklusive elf Meter hohem Spargel­rutschenturm bleibt auch ein zentraler Anziehungspunkt für Familien erhalten. Eines der größten Spielareale Brandenburgs lädt hier Kinder aller Altersklassen zum Toben ein, während die Eltern die Natur direkt an der Nieplitz genießen können. Für Kinder wird es zudem im Slawendorf auch 2023 Angebote des Grünen Klassenzimmers geben. Ein Besuch in Beelitz wird sich also auch im kommenden Jahr nicht nur zur Spargelzeit lohnen.

 

Alle Termine zu Veranstaltungen in 2023 werden rechtzeitig unter beelitz.de zu finden sein.

Anfahrt ab Berlin Hbf z. B.:

  •  bis Bf Michendorf, weiter mit 643, X43 bis Beelitz „Zum Bahnhof“

Anfahrt ab Potsdam Hbf z. B.:

  •  bis Bf Beelitz Stadt
  • 643, X43 bis Beelitz „Zum Bahnhof“

Anfahrt ab Potsdam-Rehbrücke z. B.:

  •  bis Bf Beelitz Stadt

Ausführliche Fahrpläne unter vbb.de/fahrinfo  | bahn.de

 

image_printdrucken