Was gibt es zu Beginn der Berliner Sommerferien Passenderes als ein edel-blaues Büchlein mit dem Titel „Ein Haus für viele Sommer“? Wenig. Das sei vermerkt. Denn wie Kolumnist und Bestsellerautor Axel Hacke uns darin mitnimmt auf seine Reisen zur immer gleichen Insel am oberen Stiefelschaft Italiens ist charmant und amüsant und beglückend wie ein Besuch beim Lieblingsitaliener. Elba hat es ihm und seiner Familie dermaßen angetan, dass sie seit 30 Jahren kein anderes Urlaubsziel kennen. „Die Welt stand mir offen“, notiert er, „aber ich wollte in einem Dorf vor einer Cantina sitzen und die Zeit verstreichen lassen.“ Mit diesem Buch im Urlaubsgepäck verstreicht sie voller Andacht und Witz und südländischer Lebenslust. | lk

 

Axel Hacke „Ein Haus für viele Sommer“
Verlag: Antje Kunstmann, 2022, 256 Seiten, 24 €

 

image_printdrucken