Heute geht es ausnahmsweise um ein Buch, das noch gar nicht existiert. Es befindet sich vielmehr gerade im kreativen Entstehungsprozess. Infolge der russischen Invasion in die Ukraine, sammelt der erst Ende 2020 gegründete unabhängige Trabanten Verlag aus Berlin derzeit Gedichte gegen den Krieg und für den Frieden. Auf einem extra eingerichteten Instagram-Kanal (@antikriegslyrik) werden alle Beiträge dazu veröffentlicht. Wer sich also solidarisieren und seine Anteilnahme mit der Ukraine in Form lyrischer Worte ausdrücken möchte, kann dies per Direktnachricht an den Kanal tun. Im April erscheint dann ein gedruckter Band, der eine Auswahl der Gedichte versammelt und so ein starkes Zeichen gegen Krieg und für den Frieden setzt. | lk

 

Mitmachen und/oder mitlesen unter instagram.com/antikriegslyrik

 

image_printdrucken